Unihockey Damen 1.Liga – Lejon mit knapper Niederlage in Belp

Kurztext:In der 6. Meisterschaftsrunde am 20.11.2016 untelagen die Lejonessen in einem hart umkämpften Spiel knapp mit 5:6 gegen den UHC Gürbetal RK Belp.

Guten Mutes nach dem Sieg über Yverdon in der letzten Runde, startete Lejon mit gesundem Selbstvertrauen in diesen Match. Der Ehrgeiz beider Teams war von Beginn weg spürbar, RK spielte Offensiv, Lejon wehrte sich mit einer guten Deffensive. Lejon hatte am Anfang mühe aus der eigenen Hälfte zu kommen, trotzdem konnte Dürig sich in der vierten Minute durchsetzen und mit einem Schuss aus der Distanz die 0:1 Führung erzielen. RK spielte schnell, hatte gute Chancen, konnte diese aber vorerst nicht verwerten. Nach acht Minuten dann der Ausgleich von RK zum 1:1. Mit abwechselnden Offensivaktionen ging das Spiel weiter, bis in der 16. Minute widerum RK traf., 2:1. Lejon liess sich nicht beirren, und reagierte zwei Minuten später mit einem Tor von Widmer zum 2:2.

 

Das zweite Drittel begann gleich wie das erste endete, schnell, teils Hektisch und mit Torchancen beider Teams. Bereits in der 32. Minute schob Streit zum 2:3 für Lejon ein. RK wurde aggressiver, setzte sich mehr in der Lejonhälfte fest und suchte den Abschluss. Somit glichen sie das Spiel wieder auf 3:3 aus. Wieder schoss Rk das Führungstor, jedoch konnte Zbinden 30 Sekunden Später das 4:4 erzielen. Vier Sekunde vor Ende des Mitteldrittels kassierte Lejon eine Zweiminutenstrafe.

 

Noch nichts war entschieden, beide Teams waren motiviert und wollten den Sieg. Rk rückte diesem mit einem starken Poweplay bereits nach einer gespielten Minute näher und erzielte wiederum den Führungstreffer zum 5:4. Zehn Minuten blieb die Spannung hoch, Chancen wurden nicht ausgenutzt oder von den beiden stark spielenden Torhüterinnen zur Nichte gemacht. Nun musste eine RK spielerin auf der Strafbank platznehmen, jedoch konnte Lejon dieses Powerplay nicht ausnützen. In der 51. Minute konnte RK erstmals einen Zweitore Vorsprung herausholen. Lejon kämpfte und wurde fünf Minuten später durch den Anschlusstreffer von Moser, die gerade erst eingewechselt wurde, belohnt. Lejon gab sich noch nicht geschlagen, leider wurden in den letzten Sekunden schöne Chancen nicht ausgewertet. Somit ging dieser Match knapp an den UHC Gürbetal RK Belp.

 

UHC Gürbetal Rk Belp – UH Lejon Zäziwil 6:5 (2:2 / 2:2 / 2:1)

 

Sporthalle Neumatt, Belp, SR Sütterlin / Leu

 

Tore: 3' Dürig 0:1, 8' Sutter (Portmann) 1:1, 16' Sutter 1:2, 18' Widmer (Müller) 2:2, 32' Streit (Niederhauser) 2:3, 37' RK 3:3, 38' Bürgy (Feller) 3:4, 39'Zbinden (Bürgi) 4:4, 41' Gross (Berti, Ausschluss Widmer) 4:5, 51' RK 4:6, 56' Moser (Widmer)

Strafen: 1x 2 Minuten RK / 1x 2 Minuten Lejon

Bestplayer: RK: Sutter / Lejon: D. Liechti

 

Lejon: Zbinden, Niederhauser, Lüthi, Frei, Oberli, Streit, Moser, K. Liechti, Bazzi, Dürig, Müller, Widmer, D. Liechti, N. Hirschi, N. Hirschi, Bürgi

 

Lejon ohne: Chavez, Bolzli, Wüthrich, Baumann, Stalder, Ramu

Autor:UH Lejon, Stalder

Kommentare

Noch 0 Zeichen
Mit dem Absenden Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass sich die Redaktion vorbehält, Kommentare zu kürzen oder nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische oder unsachliche Kommentare. Kommentare mit offensichtlich falschen Namen werden abgelehnt.