Emmentalische Kleintierausstellung: Oberdiessbach und Grosshöchstetten punkten

Kurztext:In Bowil fand am Wochenende die jährliche Emmentalische Kleintierausstellung statt. Über 450 Kaninchen und 160 Tauben präsentierten sich den Experten und wurden bewertet. Die regionalen Kleintierzüchter konnten durchwegs mit ihren Lieblingen überzeugen.

Galerie
Die "Miss Emmental": Das Weisswiener-Kaninchen des Utzigers Andreas Bärtschi. (Bilder: zvg)

Organisiert und durchgeführt wurde die Emmentalische Kleintierausstellung des Landesteilverbandes Emmental durch den Ornithologischen Verein Zäziwil und Umgebung. "Der Wunsch in unserem Verein war schon lange da, eine Ausstellung in Bowil durchzuführen. Wie es der Vereinsname auch sagt, kommen unsere Mitglieder nicht nur aus Zäziwil, sondern eben auch aus Bowil. Somit war das Ziel klar, einmal eine Ausstellung in Bowil durchzuführen", erklärt Andreas Küenzi, OK- und Vereinspräsident sowie Obmann Kaninchen im Landesteilverband Emmental.

Wie Willi Blaser, Sekretär des OV Konolfingen und Aussteller, berichtet, zeigten sich die Kleintiere im Schulhaus Bowil von ihrer besten Seite: Alle drei Emmentaler-Spezialpreise gingen an die Kleintierzüchter aus der Region. Die "Miss Emmental", das Weisswiener-Kaninchen stammt vom Utziger Andreas Bärtschi. Erich Zingg aus Oberdiessbach erhielt für sein Deilenaar-Kaninchen den Titel Mister Emmental. Beide, Miss und Mister erhielten 97.5 Punkte. Die Luzerner Goldkragen-Taube von Bernhard Jegerlehner aus Walkringen wurde mit 97 Punkten zum Emmental Sieger erkoren.

"Auch wenn der Aufwand recht gross ist, ist es immer wieder schön, unser Hobby der Bevölkerung zu zeigen. Trotz unseren 60 Mitgliedern im Verein wurden wir, wie es im Emmental so üblich ist, durch Mitglieder aus anderen Vereinen bei den Arbeiten unterstützt", freut sich Andreas Küenzi. Neben den lebenden Tieren präsentierte die Fellnähgruppe Biglen ihre grösstenteils aus Kaninchenfellen hergestellten Produkte.

Oberdiessbach und Grosshöchstetten sind Vereinssieger

Mit ihren persönlichen Punkten sammelten die einzelnen Kleintierzüchter gemeinsam auch Punkte für den eigenen Verein. So entstehe die attraktive Vereinsrangliste, die etwas über den Zuchtstand in den Vereinen aussage. Bei den Kaninchen glänzten die Oberdiessbacher, der Organisator erreichte mit dem dritten Rang einen Podestplatz. So glänzen die Zäziwiler nicht nur mit der perfekten Organisation, sondern auch mit ihren Zuchttieren. Der OV Grosshöchstetten gewann die Vereinsbewertung bei den Tauben. Auch der zweite Rang mit Konolfingen ging in die Region.

"Schade, dass wir das Geflügel und Ziergeflügel wegen der Vogelgrippe nicht präsentieren konnten. Dennoch wir sind zufrieden", so Andreas Küenzi abschliessend.



Ranglistenauszug Vereine (alle Regionalen)

Kaninchen: 1. OV Oberdiessbach, 3. OV Zäziwil. 8. OV Konolfingen. 10. OV Grosshöchstetten. 16. OG Biglen.

Tauben: 1. OV Grosshöchstetten. 2. OV Konolfingen. 6. KTV Worb.

 

Ranglistenauszug Kaninchen (nur regionale Sieger)

Siegenthaler Christian, Oberdiessbach mit Farbenzwerg madagaskar. Michael Fankhauser, Konolfingen mit Kleinrex gold. Ulrich Fahrni, Worb mit Schweizer Feh. Tamara Hirter, Konolfingen mit Sachsengold. Marianne & Max Glatz, Bowil mit Havanna. Albert Hofer, Oberthal mit Kleinsilber blau. Erich Zingg, Oberdiessbach mit Deilenaar. Hans Küenzi, Zäziwil mit Marder. Urs Bärtschi, Herbligen mit Kleinwidder madagaskar. Michael Fankhauser, Konolfingen mit Chinchilla. Theodor Ramseier, Oberdiessbach mit Hasen. Andreas Bärtschi, Utzigen mit Weisswiener. Markus & Klara Rettenmund, Zäziwil mit Burgunder. Christoph Wälti, Boll mit Französischen Widder grau. Nicole Keller, Zäziwil mit Weisse Riesen weiss Rotauge.

 

Ranglistenauszug Tauben (nur regionale Sieger)

Bernhard Jegerlehner, Walkringen mit Luzerner Goldkragen und auch mit Sächsische Flügeltaube. Urs Freiburghaus, Grosshöchstetten mit Deutsche Modeneser Schietti.

 

Autor:pd / str, info@bern-ost.ch

Kommentare

Noch 0 Zeichen
Mit dem Absenden Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass sich die Redaktion vorbehält, Kommentare zu kürzen oder nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische oder unsachliche Kommentare. Kommentare mit offensichtlich falschen Namen werden abgelehnt.