Fussball 1. Liga - Münsingen und Wangen teilen sich die Punkte - 2:2

Kurztext:In einem bis am Schluss spannenden Spiel teilten sich das abstiegsgefährdete Wangen und Münsingen die Punkte. Die Aaretaler holten zweimal einen Rückstand auf, Lavorato in der 36. Minute per Penalty zum 1:1 und Gasser in der 70. Minute per Kopf zum 2:2. In der Schlussphase riskierte Münsingen sehr viel und hätte den Sieg sicher nicht gestohlen. Aber auch die Gäste hatten alleine vor Karrer noch einen sogenannten Matchball.

Beide Teams starteten mit Siegen in die Rückrunde. Während Münsingen aber an der Tabellenspitze mitmischt, befindet sich der FC Wangen auf Rang 10 im Abstiegskampf.

Für den Rückrundenstart auf Sandreutenen war die Favoritenrolle klar beim FCM. Breits in der Anfangsphase kreierten die Gastgeber durch Lavorato und Gasser einige Torgelegenheiten und hatten das Spiel scheinbar im Griff. In der 13. Minute wurde Wangens Churlinov steil in die Tiefe geschickt und die weit aufgerückte FCM-Abwehr bekam keinen Zugriff mehr. Alleine vor Karrer erfolgte der Querpass auf Gyorgiev, der ohne Mühe zum 0:1 einschieben konnte. 4 Minuten später wurde Gasser mit dem Rücken zum Tor angespielt. Sein Schuss aus der Drehung landete am Innenpfosten und sprang wieder ins Feld zurück.

Im Anschluss an einen Eckball in der 34. Minute landete der Ball bei Toni Dreier. Sein Schuss wurde abgelenkt aber schliesslich noch auf der Torlinie befreit. Nach der Anschliessenden Flanke diktierte der Schiedsrichter einen (Hands-)Penalty. Lavorato übernahm die Verantwortung und markierte den verdienten Ausgleich. 5 Minuten später wurde Lavorato von Christen halb Links in die Tiefe lanciert. Sein Abschluss konnte Torhüter Häfliger schliesslich entschärfen.

Nach dem Pausentee strebte der FCM den Führungstreffer an. Lavorato setzte Gasser ein und der Torhüter konnte den Ball in der 48. Minute noch an die Latte lenken. Ein Freistoss von Lavorato flog nur knapp am Lattenkreuz vorbei in Behind (56.).

Nach dem Doppelwechsel in der 62. Minute war die FCM-Abwehr noch nicht wieder sortiert, als sich die Gäste in der 66. Minute auf der linken Seite bis zur Grundlinie durchspielten. Xhema setzte schlisslich aus sehr spitzem Winkel zum Schuss an und erzielte das schmeichelhafte 1:2.

Münsingen liess sich nicht beirren und spielte weiter nach vorne. 70. Minute, Flanke von links von Max Dreier auf Gasser, der mit seinem Kopfball Wangens Schlussmann zu einer Glanzparade zwang. Die daraus resultierende Ecke landete am vorderen Pfosten erneut auf Gassers Kopf, der diesmal dem Torhüter keine Abwehrchance liess, neuer Spielstand 2:2.

100 Sekunden später vergeben Gasser, Plüss und Christen aus 5 Metern die Führung. Nach einem Konter der Gäste reklamierten diese einen Elfmeter, der nicht gegeben wurde. In der 77. Minute hatte der eingewechselte Thalmann das vermeintliche 3:2 auf dem Kopf, aber wiederum schafte es der Teufelskerl Häfliger das Leder noch über seinen Kasten zu lenken.

Zwei Minuten später versuchte es nun Lavorato mit einem Kopfball, aber auch er konnte Häfliger nicht bezwingen. Nun schickte der Trainer des FCM seinen Innenverteidiger Toni Dreier ins Sturmzentrum.

In der 87. Minute wäre dieses Risiko beinahe bestraft worden, als Gyorgiev halb Links auf Karrer loslaufen konnte. Aber Karrer bestand die Prüfung und klärte zur Ecke. Als Gasser in der 90. Minute nochmals per Kopf scheiterte, war das 2:2 Tatsache.

Auf Grund der zahlreichen Torchancen ist das 2:2 sicher für das Team von Kurt Feuz zu wenig, andererseits hätte es kurz vor Spielende auch noch eine Niederlage absetzen können. Nimmt man das Spiel von letzter Woche in Baden noch hinzu, darf man aber mit 4 Punkten aus den ersten 2 Spielen sicher zu frieden sein.

Am kommenden Samstag geht es nun im Cup weiter. Der FC Münsingen versucht sich beim Tabellen-Zweiten der Erstliga Gruppe 1, dem FC Lancy (17.00 Uhr) sich für den Schweizercup 2017/2018 zu qualifizieren.

 

Nächstes Spiel:

Qualifikation Schweizercup 1. Liga

Samstag, 18. März 2017   17.00 Uhr Lancy   

FC Lancy - FC Münsingen 

 

Telegramm:

FC Münsingen - FC Wangen bei Olten 2:2 (1:1)

 

SR. Tonini, Keinersdorfer, Tondelli

 

Zuschauer:  350

 

Tore:

 

13. Minute 0:1  Gyorgiev

36. Minute 1:1  Lavorato (Penalty)

66. Minute 1:2  Xhema

70. Minute 2:2  Gasser

 

Münsingen spielte in folgender Formation:

Karrer – Rothen (62. Thalmann), A. Dreier, Schenkel, Funaro (62. Plüss) -  Strahm, M. Dreier, Erzinger (71. Murina), Christen – Lavorato, Gasser

 

 

Bemerkungen

Salihi und  Aegerter (beim Einlaufen) verletzt, Mumenthaler und Selmani gesperrt

Funaro (60.) und Murina (83.) auf Seiten FCM verwarnt

M. Dreier wird für 100 Spiele biem FC Münsingen geehrt

 

Autor:A. Perlini

Kommentare

Noch 0 Zeichen
Mit dem Absenden Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass sich die Redaktion vorbehält, Kommentare zu kürzen oder nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische oder unsachliche Kommentare. Kommentare mit offensichtlich falschen Namen werden abgelehnt.