Neuer Präsident für den FC Oberdiessbach: Stephan Anderegg folgt auf Urs Wittwer

Kurztext:Urs Wittwer tritt nach sieben Jahren als Präsident des FC Oberdiessbach zurück. Anlässlich der 53. Hauptversammlung wählten die Vereinsmitglieder Stephan Anderegg als seinen Nachfolger, Urs Wittwer wurde zum Ehrenpräsidenten ernannt.

Präsident Urs Wittwer blickte anlässlich der Hauptversammlung auf ein erfolgreiches Fussballjahr zurück. «Nach dem Abstieg der 1. Mannschaft in die 4. Liga in der letzten Saison, steht das Team nun zu Beginn der Rückrunde auf dem erfreulichen ersten Tabellenplatz».

Zu den Höhepunkten des vergangenen Vereinsjahres gehörte neben dem alljährlichen Dorfturnier, das Ende Juni in Oberdiessbach ausgetragene Spiel FC Thun gegen FC Schaffhausen. Ein besonderes Highlight wird für den Verein diesen Sommer die Austragung des Berner Cups auf dem Sportplatz Leimen.

Ehrenpräsidium für Urs Wittwer

«Durch den Rücktritt von Urs Wittwer geht der FC Oberdiessbach mit einem neuen Präsidenten sowie einem neuen Vizepräsidenten in die Zukunft», so der Verein in einer Medienmitteilung. Sowohl der neue Präsident Stephan Anderegg, als auch Vize-Präsident Pascal Amstutz seien mit grossem Applaus gewählt worden. «Urs Wittwer wird für seinen unermüdlichen Einsatz und sein grosses Engagement zum Ehrenpräsidenten des FCO ernannt.»

Als Nachfolger für Daniele Ornella, den abtretenden Leiter Marketing/Sponsoring, wählte die Versammlung Patrick Kauz. Ebenfalls gewählt wurde Ruedi Scheidegger als Rechnungsrevisor.

Autor:pd/et, info@bern-ost.ch

Kommentare

Noch 0 Zeichen
Mit dem Absenden Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass sich die Redaktion vorbehält, Kommentare zu kürzen oder nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische oder unsachliche Kommentare. Kommentare mit offensichtlich falschen Namen werden abgelehnt.