Der Einbau verlief wie geplant: Die Fussgängerbrücke steht am neuen Platz

Kurztext:Kurz nach Mitternacht war es soweit. Mithilfe zweier Pneukrane wurde in der Nacht auf Donnerstag in Rubigen die Holzbrücke der neuen Fussgänger- und Veloverbindung eingehoben.

Galerie
Präzisionsarbeit: Die Mitarbeiter setzen die Brücke mithilfe zweier Pneukrane zentimetergenau ein. (Video: gecko communications / zvg)

„Es lief alles nach Plan“, sagt Mark Siegenthaler, Beauftragter Information und Kommunikation beim Bundesamt für Strassen ASTRA. Der Einbau der vormontierten Brücke konnte planmässig zwischen 1 und 2 Uhr erfolgen. Die Autobahn A6 wurde dazu im Bereich des Anschlusses kurzzeitig gesperrt.

In den kommenden Wochen werden beidseits der Holzbrücke Rampen montiert sowie die notwendigen Markierungen angebracht. Mark Siegenthaler geht davon aus, dass die Arbeiten Ende Mai fertiggestellt und die Brücke für Fussgänger und Velofahrer freigegeben werden kann.


[i] Siehe auch:

- „Rubigen – Die neue Brücke wird eingebaut“ vom 19.04.2017

„Eine Brücke auf Reisen: Fünf Stunden für 48,4 Kilometer“ vom 05.04.2017
- "A6-Anschluss Rubigen: Die Umgestaltung beginnt" vom 09.01.2017

„Sanierung A6: Rubigen erhält eine Velobrücke über die Autobahn“ vom 22.11.2016
„Rubigen – Kanton spricht Geld für Fussgänger- und Velobrücke“ vom 31.03.2016

Autor:Eva Tschannen, eva.tschannen@bern-ost.ch

Kommentare

Noch 0 Zeichen
Mit dem Absenden Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass sich die Redaktion vorbehält, Kommentare zu kürzen oder nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische oder unsachliche Kommentare. Kommentare mit offensichtlich falschen Namen werden abgelehnt.