Walkringen - Fast eine Million Überschuss

Kurztext:Die Gemeinderechnung von Walkringen schliesst 2016 mit einem Ertragsüberschuss von rund 823‘000 Franken ab. Das ist fast 609'000 Franken mehr als erwartet.

Budgetiert hatte die Gemeinde ein Plus von rund 214'000 Franken. Der bessere Rechnungsabschluss sei auf verschiedene gegenläufige Effekte sowie eine vorsichtige Budgetierung aufgrund der erstmaligen Anwendung des neuen Rechnungslegungsmodells HRM2 zurück zu führen.

Spezielle Steuereinnahmen

Gegenüber BERN-OST präzisiert Gemeindepräsident Peter Stucki: "Fast bei allen Posten war die Rechnung besser als das Budget." Eingeschenkt hätten spezielle Steuereinnahmen in der Höhe von rund 150'000 Franken sowie weitere nicht erwartete Einnahmen.

Der Ertragsüberschuss hat eine Zunahme des massgebenden Eigenkapitals zur Folge, welches sich per 31.12.2016 neu auf rund 1‘873‘000 beläuft (Vorjahr 1‘200‘000 Franken).

"Entwicklung im Auge behalten"

Der Gemeinderat hat die Jahresrechnung zuhanden der Einwohnergemeindeversammlung vom 29. Mai verabschiedet. "Der Gemeinderat nimmt das gute Rechnungsergebnis erfreut zur Kenntnis, wird aber die finanzielle Entwicklung weiterhin genau im Auge behalten", schreibt die Gemeinde abschliessend in ihrer Medienmitteilung.

Autor:pd/tk, info@bern-ost.ch

Kommentare

Noch 0 Zeichen
Mit dem Absenden Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass sich die Redaktion vorbehält, Kommentare zu kürzen oder nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische oder unsachliche Kommentare. Kommentare mit offensichtlich falschen Namen werden abgelehnt.