Fussball 1. Liga - Münsingen und Buochs teilen sich die Punkte - 2:2 Unentschieden

Kurztext:Münsingen konnte vor der Pause durch Mumenthaler auf den Rückstand aus der 19. Minute reagieren und ging in der 66. Minute durch einen Treffer von Selmani in Führung. Die Zentralschweizer reagierten aber postwendend und stellten 180 Sekunden später wieder auf 2:2. Da Münsingen in der Schlussphase zahlreiche gute Gelegenheiten nicht verwerten konnte, blieb es bei der Punkteteilung.

Nach der Osterpause brauchte der FC Münsingen nicht lange um wieder den Tritt zu finden. Nach 5 Minuten brachte Mumenthaler den Ball von rechts in den Strafraum zu Lavorato, der quer auf Erzinger passte. Dieser scheiterte zuerst am Verteidiger und der Nachschuss verfehlte das Ziel nur um einige Zentimeter. Die Stadionuhr zeigte die 19. Minute an, als T. Dreier einen Ball nicht klären konnte. Der Buochser Bucheli lief in die Schnittstelle, kam vor Karrer an den Ball und der Innerschweizer überlobte den FCM-Keeper zum 0:1. 5 Minuten später gewann Gasser gegen seinen hartnäckigen Gegenspieler ein Kopfballduell und setzte Mumenthaler ein, der via Pfosten unhaltbar zum 1:1 abschloss. Nach einer halben Stunde schien die Führung der Aaretaler perfekt. Lavorato zirkelte einen Freistoss von links auf den hinteren 5er, wo T. Dreier zu einen Flugkopfball 30 cm ab Boden ansetzte. Blättler im Tor der Gäste lenkte den Ball aber mirakulös in Corner.

Nach einer Stunde hätten die Gäste beinahe von einem Fehler in der FCM-Defensive profitiert. Karrer war aber auf dem Posten und werte auf Kosten eines Eckballs ab. In der 66. Minute ging der FC Münsingen in Führung. Eine Flanke von Strahm wurde durch Lavorato verlängert und landete am hinteren Pfosten in den Füssen von Selmani,  der überlegt zum 2:1 einschob. Zwei Minuten später konnte die FCM-Defensive einen weiten Ball nicht klären, die anschliessende Kopfballabwehr landete zentral 20 m vor dem Tor bei Unternährer, der mit seinem Direktschuss Karrer zum zweiten Mal an diesem Sonntag bezwingen konnte.

Eine Viertel-Stunde vor Schluss gewann Erzinger ein Laufduell und umspielte den Gästehüter. Dabei wurde er aber zu weit abgedrängt, so dass er nur ins Aussennetz traf. Nun beordnete Trainer Feuz Innenverteidiger T. Dreier ins Sturmzentrum. In der 83. Minute setzte Gasser per Kopf Lavorato ein, der seinen Direktschuss von einem Verteidiger abgeblockt sah. Zwei Minuten später verpasste Thalmann mit seinem Kopfball nach einer Ecke das 3:2. 88. Minute, T. Dreier kann die Flanke von Thalmann per Kopf nicht im Netzt unterbringen. 60 Sekunden später war es erneut T. Dreier mit der Siegchance. Da der FCM aber keinen dritten Treffer mehr zu Stande brachte, nahmen die Innerschweizer einen Punkt mit einer geschlossen Mannschaftsleistung mit. Der FC Münsingen verbleibt auf Platz 3, hart bedrängt vom FC Solothurn, der nur einen Punkt Rückstand aufweisst.

Am kommenden Samstag findet um 15:00 Uhr das schwierige Auswärtspiel in Basel gegen Black Stars statt.

 

Nächstes Spiel:

Meisterschaft 1. Liga

Sonntag, 29. April 2017   15.00 Uhr Basel   

FC Black Star - FC Münsingen  

 

Telegramm:

FC Münsingen – SC Buochs  2:2 (1:1)

 

SR. Hajdarevic

 

Zuschauer:  350

 

Tore:

19. Minute 0:1 Bucheli

24. Minute 1:1 Mumenthaler

66. Minute 2:1  Selmani

68. Minute 2:2  Unternährer

 

Münsingen spielte in folgender Formation:

Karrer – Rothen, T. Dreier, Aegerter, Funaro (64. Strahm) -  Selmani (79. Schenkel), Erzinger, Lavorato, Christen (64. Thalmann) – Mumenthaler, Gasser

 

 

Bemerkungen

Salihi, M. Dreier und  Murina verletzt, Plüss gesperrt, Hegglin abwesend  

Schenkel (81.) auf Seiten FCM verwarnt

Autor:A. Perlini, FC Münsingen

Kommentare

Noch 0 Zeichen
Mit dem Absenden Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass sich die Redaktion vorbehält, Kommentare zu kürzen oder nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische oder unsachliche Kommentare. Kommentare mit offensichtlich falschen Namen werden abgelehnt.