Imkern, reiten, betonieren: Der Ferienpass Münsingen ist fast ausgebucht

Kurztext:280 Kinder haben sich bereits für den Münsinger Ferienpass angemeldet. In einigen Kursen gibt es noch freien Platz. Von der Pferdeliebhaberin bis zum Schleckmaul kommen alle auf ihre Kosten.

Galerie
Bunte Erlebnisse: Ein Kind beim Aquarellmalen im Rahmen eines Ferienpass-Kurses. (Bild: Hanni Pfander-Waber)

„Es haben sich rund 60 Kinder mehr angemeldet als im Vorjahr und insgesamt wurden gut 520 Angebote gebucht“, sagt Hanni Pfander-Waber, Leiterin Administration beim Freizythuus Münsingen. Von den 50 Kursen, die durchgeführt würden, seien 27 ausgebucht. „Das ist sehr gut“, sagt sie.

Um vier Uhr morgens in die Backstube

 

„Besonders beliebt ist alles, was mit Reiten zu tun hat. Alle sechs Kurse sind bereits voll“, sagt Pfander. Für den Besuch der Backstube der Confiserie Berger um vier Uhr morgens hätten sich hundert Kinder angemeldet. „Da es nur dreissig Plätze gibt, musste ich die Kinder, die schon mal teilgenommen haben, gleich aussortieren“, sagt Pfander.

 

Auch der Lebensretter-Kurs der Schweizerischen Lebensrettungsgesellschaft (SLRG) in der Badi, der zum ersten Mal stattfindet, war schnell ausgebucht. „Besonders bei den Eltern stiess das Angebot auf grosses Interesse“, so Pfander. Beim Kurs für zehn bis 16-Jährige können diese gleich das SLRG-Jugendbrevet erwerben.

 

In weiteren neuen Kursen können die Kinder zum Beispiel Seife herstellen einen Vormittag mit einer Kräuterhexe verbringen oder eine Einführung in die Imkerei erhalten.

Angebote neu während ganzen Sommerferien

 

Neu ist auch, dass der Ferienpass nicht mehr nur die drei ersten Ferienwochen abdeckt, sondern sich über alle fünf Wochen Sommerferien erstreckt.

 

Platz hat es unter anderem noch an den Freizythuus-Tagen am Montag, 17. (Thema Erde), Dienstag, 18. (Wasser) und Donnerstag, 20. Juli (Feuer). „Die Kinder können an diesen Tagen die verschiedenen Werkstätten des Freizythuus besuchen und etwas zum jeweiligen Thema herstellen. Wer das Badzeug mitbringt kann auch noch im Brunnen „chosle“ und am Mittag essen wir zusammen das mitgebrachte Picknick“, beschreibt Pfander das Angebot.

 

Für die letzten freien Plätze kann man sich noch bis zum 29. Juli auf direkte Nachfrage beim Freizythuus anmelden.

 

[i] Anmeldung: Direkt bei Hanni Pfander auf 079 517 71 30

 

[i] Zum Inserat des Ferienpasses Münsingen auf BERN-OST

[i] Zum Freizeiteintrag des Freizythuus’ auf BERN-OST

[i] Zur Webseite des Freizythuus Münsingen

Autor:Isabelle Berger, isabelle.berger@bern-ost.ch

Kommentare

Noch 0 Zeichen
Mit dem Absenden Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass sich die Redaktion vorbehält, Kommentare zu kürzen oder nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische oder unsachliche Kommentare. Kommentare mit offensichtlich falschen Namen werden abgelehnt.