Hornussen NLA - Richigen gewinnt das letzte Meisterschaftsspiel nach Punkten und Nummeros gegen Heimiswil-Berg

Kurztext:Richigen gewinnt das letzte Heimspiel gegen Heimiswil-Berg mit 76 Punkten Vorsprung. Martin Stettler gewinnt die Einzelschlägerwertung der NLA trotz einem 2er, der als Nummer im Ries von Heimiswil-Berg landete.

Galerie
Martin Stettler gewinnt die Einzelschlägerwertung der NLA. Herzliche Gratulation!
Richigen startete mit einem guten Ries von 341 und einem sehr schlechten Ries von 281 Punkten in das letzte Heimspiel. Im 2. Ries waren mit einer 9, 1 und einer 2 gleich drei Einstellige notiert worden. Der zweite Streich von Martin Stettler touchierte die Schussblende und flog im hohen Bogen ins Ries. Heimiswil-Berg sah diesen Nouss nach sehr langer und hoher Flugbahn zu spät und musste diesen Streich als Nummer schreiben lassen.

Heimiswil-Berg startete auch mit einem einstelligen Streich einer 4 ins Spiel. Sicher spielte hier noch die unerwartete Nummer eine Rolle. Mit Riesen von 292 und 320 Punkten für Heimiswil-Berg lag Richigen nach dem ersten Umgang mit knappen 10 Punkten im Vorsprung.

Im zweiten Umgang zeigte Richigen eine konstantere Schlagleistung am Bock. Mit Riesen von 328 und 326 Punkten schloss Richigen das Spiel mit einem Total von 1276 Punkten ab. Heimiswil-Berg konnte sich nicht genügend steigern. Ein Spieler von Heimiswil-Berg musste sich gleich 2 Nuller schreiben lassen. Mit Riesen von 288 und 300 Punkten schloss Heimiswil-Berg das Spiel mit einem Total von 1200 Punkten ab und unterlag Richigen mit 76 Punkten und 1 Nummer.

Einzelschläger NLA
Trotz einem 2er im ersten Umgang sicherte sich Martin Stettler im letzten Spiel mit 71 Punkten noch 17 Rangpunkte und gewinnt damit die Einzelschlägerwertung der NLA.
Seine Meisterschaftsbilanz kann sich sehen lassen. Acht mal setzte er sich gegen alle Spieler inkl. der Gegnermannschaft auf dem Platz durch und gewinnt das Maximum von 30 Rangpunkten. In je zwei Spielen kann er nur knapp nicht die volle Rangpunktezahl erreichen und sicherte sich 29 respektive 28 Rangpunkte. In zwei Spielen schlug Stettler nicht jeden Nouss ganz optimal, aber es reichte trotzdem noch zu je 24 Rangpunkten. Im letzten Spiel sicherte sich Stettler noch 17 Rangpunkte.

Mit total 419 Rangpunkten und 1308 Schlagpunkten gewinnt Martin Stettler zum dritten Mal nach 2011 und 2013 die Einzelschlägerwertung der NLA.

Schlussresultat:

Richigen A             0 Nr. 1276 Punkten (341, 281, 328, 326)   –

Heimiswil-Berg A   0 Nr. 1200 Punkten (292, 320, 288, 300)

 

Top-Resultate von Richigen A Spielern:

Schüpbach Peter   81 Punkte
Künzi Ueli   81 Punkte
Lüthi Heinz   80 Punkte
Nyffenegger André   79 Punkte
Knöpfel Simon   79 Punkte

 

Meisterschafts-Rückblick:
Die Meisterschaftssaison 2017 wurde geprägt von vielen Nummeros. Über alle Ligen gesehen, konnte nur gerade eine Mannschaft das Ries in allen Meisterschaftsspielen sauber halten, was im Vergleich zu früheren Jahren schon erstaunlich ist. Die meisten Meisterschaftsspiele fanden bei bestem Wetter, herrlichem Sonnenschein und blauem Himmel statt. Die vielen Nummeros lassen sich sicher mit den anspruchsvolleren Sichtbedingungen erklären. Wie viele andere Mannschaften musste auch Richigen mehrere Nummern schreiben lassen. Schon im ersten Meisterschaftsspiel in Rüderswil gegen den Aufsteiger konnte ein Nouss nicht abgewehrt werden. Der Start in die Meisterschaft war für Richigen ziemlich missglückt. In der 3. Runde gegen Utzigen folgte gegen Ende vom Spiel schon das nächste unerwartete Nummero und man verlor zwei wertvolle Rangpunkte. Der Hornusserplatz in Epsach ist bekannt für lange Streiche. Im Auswärtsspiel in Epsach konnte Richigen das erste Topresultat der Saison von total 1445 Punkten schlagen und das Spiel souverän gewinnen. Schlagpunktemässig wurde dieses Resultat im Auswärtsspiel gegen Wäseli dank perfekten Windbedingungen nochmals übertroffen. Mit 1467 Punkten verlor Richigen zwar das Spiel nach Schlagpunkten gegen Wäseli mit 1592 Punkten deutlich, aber Richigen erzielte dort einen neuen Mannschaftsrekord. Als Tiefpunkt muss Richigen dagegen das Meisterschaftsspiel gegen Lyss abhaken. Schon der 6. und kurz darauf den 10. Streich konnte Richigen nicht rechtzeitig sehen und abwehren. Zudem war auch die Schlagleistung ungenügend und die Heimreise musste in Lyss ohne Rangpunkte angetreten werden. In den sonstigen Meisterschaftsspielen konnte sich Richigen entweder punktemässig durchsetzen oder musste sich z.T. deutlich geschlagen geben. Knapp war es beim Heimspiel gegen Bern-Beundenfeld, wo das Spiel mit einer kleinen Differenz von 4 Punkten zugunsten vom Gegner ausging.

Richigen A schliesst die NLA Meisterschaft 2017 mit 41 Rangpunkten, 4 Nummern und einem Total von 19’591 Schlagpunkten auf dem 7. Rang ab. Wegen den Nummern und sonstigen verlorenen Spielen kann Richigen das gefasste Ziel von einer Klassierung unter den Top 5 Mannschaften der NLA wie letztes Jahr nicht ganz erreichen.

Nach Abschluss der NLA Meisterschaft geht die Saison für Richigen A gleich nahtlos weiter.
An den kommenden beiden Wochenenden nimmt Richigen A an folgenden Hornusserfesten teil:
So 20. August: Interkantonales Hornusserfest in Messen
Sa 26. August: MWHV Hornusserfest in Urtenen

Besten Dank dem heutigen Nouss-Sponsor:

Treuhand Zürcher, Richigen
www.tzr.ch


www.hgrichigen.ch / www.facebook.com/hgrichigen

Autor:Thomas Ramseier, Richigen Hornusser

Kommentare

Noch 0 Zeichen
Mit dem Absenden Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass sich die Redaktion vorbehält, Kommentare zu kürzen oder nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische oder unsachliche Kommentare. Kommentare mit offensichtlich falschen Namen werden abgelehnt.
  • Natascha Haas, Grosshöchstetten vor 3 Tagen

    Gratuliere Zwinkern

    • Wyss Fred, Arch vor 3 Tagen

      Ou d Archer GRATULIERE zu dere super leischtig!!

      • Markus Moser, Zäziwil vor 4 Tagen

        Heia Tinu

        Gratuliärä
        Mösu (MMR)

        • Peter Wüthrich, Wichtrach vor 5 Tagen

          Gratulation Tinu !!!
          Nach däm 2er no zwe z bringe isch meischterlichLächeln

          • Kathrin Wüthrich, Grosshöchstetten vor 5 Tagen

            Mir gratuliärä Dir ganz härzlich super Leischtig ! Lächeln Diä vo obä dran

            • Wirtschaft Eintracht Herrmann, Oberthal vor 5 Tagen

              Bravo Martin, herzliche Gratulation zu deinem Sieg in der Einzelwertung der Meisterschaft 2017. Super!!!