Hornussen NLA - Biglen-Arni A schaut vorwärts

Kurztext:Trotz Niederlage im letzten Meisterschaftsspiel wird kräftig in die Hände gespuckt.

Ein Sprichwort besagt, dass man manchmal zwei kleine Schritte zurück machen muss um einen grossen nach vorne zu tätigen. Biglen-Arni A hat in dieser Saison weiss Gott ein paar kleine Schritte zuviel rückwärts gemacht, jedoch ist die Talsole nun erreicht und es geht langsam aber sicher wieder vorwärts.

Ziel in der heutigen letzten Meisterschaftsrunde, welche auswärts in Epsach gespielt wurde, war es den Gegner noch einmal zu fordern und betreffend Schlagkraft zu übertrumpfen. Trotz den "zähen Bedingungen" gelang dies nach einer konzentrierten und soliden Leistung am Bock ausgezeichnet.

Nicht ganz auszeichnen konnte man sich leider während der Riesarbeit, als im ersten Umgang eine haltbare 11 die Lücke im zum Teil neu formierten Abwehrverbund gefunden hatte.

Nichts desto Trotz herrscht nach Spielschluss, analog zum letzten Wochenende, im Team bereits wieder Aufbruchstimmung und eine grosse Euphorie, wenn nicht zu sagen Vorfreude auf die neue Herausforderung, nämlich den sofortigen Wiederaufstieg in die NLA zu schaffen. Schade geht's erst im Frühling mit der Meisterschaft los!

Um auf das besagte Sprichwort zurück zu kommen: Biglen-Arni A verabschiedet sich nicht aus der NLA, sondern macht nur kurz mal Pause und einen letzten kleinen Schritt zurück um im 2018 wieder voll anzugreifen. 

Epsach A         0 Nr.  1222 Pkt. (312/305/303/302)
Biglen-Arni A   1 Nr.  1288 Pkt. (324/332/319/313)

Beste Einzelschläger:
Jost Steven, Biglen-Arni A                  
88 Pkt. (22/24/24/18)
Rüegsegger Christian, Biglen-Arni A  
85 Pkt. (22/22/20/21)
Möri Adrian, Epsach A                         
83 Pkt. (22/22/20/19)
Zesiger Michael, Epsach A                 
80 Pkt. (19/17/22/22)
Gerber Christoph, Epsach A               
80 Pkt. (21/21/19/19)

Die HG Biglen-Arni bedankt sich beim Nouss-Sponsor:
Metzgerei Pfäffli, Biglen

Autor:Dominic Wüthrich, HG Biglen-Arni

Kommentare

Noch 0 Zeichen
Mit dem Absenden Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass sich die Redaktion vorbehält, Kommentare zu kürzen oder nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische oder unsachliche Kommentare. Kommentare mit offensichtlich falschen Namen werden abgelehnt.