Sekundarschule Oberdiessbach: Preisgekrönte Bilder zum Thema Littering und Recyling

Kurztext:Am 8. und 9. September findet der nationale Clean-Up-Day statt. Daran beteiligen sich die Schulen Oberdiessbach zusammen mit der Gemeinde und dem Verein "Zäme für Oberdiessbach". An diesen Tagen werden in einer Ausstellung im Restaurant Löwen auch Wettbewerbs-Bilder der 8. Klassen zum Thema Littering und Recycling gezeigt. Drei Schülerinnen der heutigen Klasse 1a und ein Schüler der Klasse 1c wurden für ihre Bilder ausgezeichnet.

Galerie
Eliane schreibt zu ihrem Bild: "Ich stelle in meinem Bild dar, dass der Albatros viele Abfälle gefressen hatte, weil er meinte, diese schwimmenden Teilchen sei Nahrung. Diese Kunstoffteile bleiben in seinem Magen stecken, weil der Darm zu dünn ist, dass sie wieder ausgeschieden werden können. Millionen von Meeresvögeln müssen so unter qualvollsten Schmerzen verenden. Darum ist es gut, wenn man die verschiedenen Abfälle in Containern sortiert." (Bild: zvg)

Eliane Stettler ist neben Corin Moser, Chantal Bachmann und Fabian Siegenthaler eine der Gewinnerinnen des 18. Internationalen und 11. Nationalen Umwelt-Zeichnungswettbewerbs. Elianes Bild zeigt einen Albatros schwimmend auf dem Wasser, dahinter eine Insel mit vier Recycling-Tonnen für Alu, PET, Glas und Papier. Der Magen des Vogels ist gefüllt mit farbigen Plastikabfällen.

Tiere fressen unseren Abfall

 

„Ich finde es schade, dass Tiere unseren Abfall fressen und daran sterben“, sagt Eliane über ihr Motiv. Für den Zeichnungswettbewerb hat die Klasse sich intensiv mit dem Thema Abfall, Recycling, Upcycling und Kreislaufwirtschaft befasst.

 

„Dass wir das Thema durchgenommen haben, finde ich gut. Es ist einem nun bewusster, was mit dem Abfall passiert, den man rumliegen lässt“, sagt Eliane. Zusammen mit ihrer Klasse hat sie auch auf der Wiese vor dem Schulhaus Abfall gesammelt. „Wir fanden Schreibzeug und Plastikflaschendeckel – und dort weiden manchmal auch Schafe.“

Oberdiessbach wird clean

 

Am Clean-Up-Day wird die Ausstellung im Restaurant Löwen einer von drei Programmpunkten sein. Vorgängig werden mit sieben Klassen der Mittel- und Oberstufe auch noch fünf Plakate zum Thema „Littering, Recycling, Upcycling - Missstände und Visionen einer sauberen Welt“ gemalt. Diese werden am Bahnhof und an den Haupteinfallsstrassen von Oberdiessbach aufgestellt.

 

Als dritte Aktion werden am 18. September eingewachsene Waldwege freigelegt und Neophyten im Wald entfernt. Die Arbeit verrichten neben der Gemeinde und dem Verein „Zäme für Oberdiessbach“ 130 Schülerinnen und Schüler von der Unterstufe bis zur Oberstufe.

 

[i] Die Arbeiten am 8. September finden zwischen 7.30 und 13 Uhr statt, anschliessend wird gemeinsam gebrätelt.

Die Bilder sind am 8. und 9. September im Restaurant Löwen zu besichtigen.

Autor:Isabelle Berger, isabelle.berger@bern-ost.ch

Kommentare

Noch 0 Zeichen
Mit dem Absenden Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass sich die Redaktion vorbehält, Kommentare zu kürzen oder nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische oder unsachliche Kommentare. Kommentare mit offensichtlich falschen Namen werden abgelehnt.