Schweizer Cup Frauen: Verwerteter Eckball bedeutet für Worb das Cup-Out

Kurztext:Das Nationalliga B Team kann nach einem frühen Gegentreffer nicht mehr reagieren und scheidet mit 0:1 aus dem Cup.

Worbs Trainer Marcello Conti nahm gegenüber den letzten Spielen einige personelle Veränderungen in der Startformation vor. Die Bernerinnen starteten dann sehr engagiert in die zweite Cuprunde gegen den 1. Ligisten FC Gossau. Sie spielten ruhig und diszipliniert zusammen. Das Heimteam kam nach 18. Minuten dem Worbertor erstmals gefährlich nahe. Die Hereingabe konnte zwar noch zu einem Eckball abgewehrt werden, beim darauffolgenden platzierten Kopfballabschluss hatten die Worberinnen allerdings keine Chance. In der Folge wirkten die Worberinnen verunsichert und verloren auch mehrheitlich die Zweikämpfe.

 

Nach dem Seitenwechsel spielte Worbs 1. Mannschaft kampfbetonter und überzeugter als noch im ersten Umgang. Dies führte dazu, dass sich das Spiel nun vermehrt in Gossaus Strafraumnähe abspielte. Da den Worberinnen die letzte Entschlossenheit fehlte, wurde die Heimtorhüterin kaum in arge Bedrängnis gebracht. Worbs Einwechslungen führten mit der Zeit doch zu einem Ruck in der Mannschaft der Gäste und sie konnten sich in der Folge mehrmals in gefährliche Abschluss- und Flankenpositionen bringen. Den Weg ins Tor des Gegners fand der Ball an diesem Nachmittag allerdings nie. Und so mussten die Worberinnen nach einem torlosen Spiel mit leeren Händen die lange Heimreise antreten.

 

FC Gossau (1. Liga) - Femina Kickers Worb 1:0 (1:0)

Gossau

 

Tor: 18. 1:0

 

Femina Kickers Worb: Baumann; G. Mathys, Flückiger, Stucki, Schneider; Kernen (48. Di Pasquale), Morger; Frey, Michel, Glarner (58. Bazzi); A. Mathys (48. van Niekerk)

 

Bemerkungen: Worb ohne Schneuwly (kein Einsatz); Schenkel (verletzt); Suter, Hofer, Guillet (alle nicht im Aufgebot); Kipf, Mäusli (beide Privat). 93. Pfostenschuss van Niekerk.

 

Am kommenden Samstag, 30. September 2017 treffen die Worberinnen um 18:00 Uhr zu Hause auf den Aufsteiger FC Amriswil.

 

 

Autor:Femina Kickers Worb

Kommentare

Noch 0 Zeichen
Mit dem Absenden Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass sich die Redaktion vorbehält, Kommentare zu kürzen oder nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische oder unsachliche Kommentare. Kommentare mit offensichtlich falschen Namen werden abgelehnt.