Unihockey Juniorinnen U21 - Lejon trotz Leistungssteigerung mit Niederlage

Kurztext:Im 3. Meisterschaftsspiel konnten die Lejonessen die erste Steigerung zeigen und lange mit dem Gastteam aus Dietlikon mithalten. Sie verlieren am Samstagnachmittag trotzdem 2:7 (1:1/0:2/1:4).

Der Start gelang den Lejonessen nach einem starken Einspielen gut und Dietlikon konnte die Stirn geboten werden. Beide Teams hatten gute Chancen, jedoch wurde keine davon verwertet. Doch ab der 16 Minute ging alles ganz schnell. Siegenthaler Nicole traf als Erste das Tor des Gegners. Dietlikon hatte jedoch eine schnelle Antwort parat und traf nur gerade 17 Sekunden später zum 1zu 1. Eine weitere Minute später gab es einen Penalty wegen eines Stockschlags gegen die Zäziwilerinnen. UHC Dietlikon konnte weder vom Penalty noch von der darauffolgenden 2 Minuten Strafe profitieren.

Im zweiten Drittel konnte das Heimteam in der Defensive weiterhin gut dagegenhalten. Das Team aus Dietlikon konnte die Defensive nur zwei Mal überwinden. In der Offensive hatte Lejon zwar Chancen, konnte diese aber nicht nutzen. So stand es zur zweiten Pause 1:3.

Im letzten Drittel schwanden die Kräfte der Lejonessen langsam. Das Spiel konnte wegen vielen Abwesenheiten nur mit 12 Feldspielerinnen bestritten werden. Am Anfang des Drittels konnte Reusser Fabienne ein weiteres Tor für das Heimteam erzielen. Von nun an traf nur noch der UHC Dietlikon. Am Ende stand es 2:7 für den Gast. In diesem Spiel konnten die Spielerinnen des UH Lejon eine Steigerung zeigen.

UH Lejon Zäziwil - UHC Dietlikon 2:7 (1:1, 0:2, 1:4)
Sporthalle, Konolfingen. 45 Zuschauer. SR Fischli/Sahli.
Tore: 17. N. Siegenthaler (A. Orakci) 1:0. 17. D. Frei 1:1. 28. L. Eisenegger (L. Streissguth) 1:2. 30. D. Frei (A. Stäubli) 1:3. 42. F. Reusser (A. Sturzenegger) 2:3. 43. T. Betschart (D. Frei) 2:4. 50. A. Stäubli (N. Schmid) 2:5. 52. D. Frei 2:6. 60. R. Rieder (D. Frei) 2:7.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen UH Lejon Zäziwil. 1mal 2 Minuten gegen UHC Dietlikon.

 

Lejon mit: Reusser Fabienne, Oberli Susanne, Raetzo Laura, Orakci Aylin, Wälti Corina, Bieri Vanessa, Siegrist Flavia, Siegenthaler Nicole, Kormann Lisa, Gerber Lisa-Maria, Schaad Joëlle, Isabel Pfeiffer, Ramseier Anna, Sturzenegger Anna-Barbara

Bemerkungen: Siegrist (Lejon) und Frei (Dietlikon) als Bestplayer ausgezeichnet.
Lejon ohne: Erhard Fabienne, Gäumann Valentina (beide verletzt) Kipfer Selina, Trachsel Céline, Schenk Irina, Rüegger Anja, Aeschlimann Elisha, Oberli Monika, Engel Lena (alle abwesend)


Nächstes Heimspiel in der Sporthalle Konolfingen: Sonntag, 8. Oktober, 15.00 Uhr gegen UHC Waldkirch- St. Gallen

www.uhlejon.ch

Autor:Isabel Pfeiffer, UH Lejon Zäziwil

Kommentare

Noch 0 Zeichen
Mit dem Absenden Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass sich die Redaktion vorbehält, Kommentare zu kürzen oder nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische oder unsachliche Kommentare. Kommentare mit offensichtlich falschen Namen werden abgelehnt.