Femina Kickers Worb: Kurioses Tor entscheidet NLB-Spitzenkampf

Kurztext:Nach dem Forfait-Sieg vor einer Woche erkämpfen sich die Worberinnen nach dem pausierten Wochenende den nächsten Sieg.

Galerie
Captain Martina Suter (links) gab den Assist zum einzigen Tor. (Bild: sportmoments.ch)

Die Mannschaft von Marcello Conti spielte von Beginn weg sehr solidarisch und kompakt zusammen. Über Aussen konnten sie schon bald mehrmals den Gästen entwischen. Dies war auch in der achten Minute der Fall, als Martina Suter in der Abwehr den Ball eroberte und ihre Namensvetterin Martina Frey lancierte. Diese kam ungehindert zu einer misslungenen Flanke, welche immer länger wurde und sich schliesslich ins gegnerischen Tor senkte. Nur eine Minute später verpasste es Frey den Vorsprung gar zu erhöhen. Die Gastgeberinnen konnten sich weiterhin über die Aussenbahnen durchsetzen und kamen so durch Elena van Niekerk und Andrea Michel zu weiteren gefährlichen Toraktionen.

 

Nach der Pause wurde das Spiel kampfbetonter und die Worberinnen mussten noch besser zusammenarbeiten. Dies gelang auch weiterhin sehr erfolgreich. Das Heimteam kam allerdings offensiv kaum noch zu nennenswerten Torchancen, denn es gab auf dem teilweise schwer bespielbaren Terrain immer wieder ungenaue Zuspiele im Aufbau. Eine knappe Viertelstunde vor Schluss mussten die Worberinnen einmal so richtig Zittern, als Carmen Baumann nach einem Zweikampf im Strafraum am Boden liegen blieb und die Partie trotzdem weiterging. Worbs Innenverteidigerin Janine Stucki reagierte blitzschnell und konnte den Ball noch vor der Torlinie abwehren. Gegen Ende der Partie eröffnete sich in der Worber Offensive wieder mehr Löcher und so fand sich Martina Frey kurz vor Schluss zwei Mal alleine vor der gegnerischen Torhüterin vor. Kurz darauf kam auch noch die eingewechselte Fabienne Flückiger zu einer gefährlichen Abschlussmöglichkeit. Ihr Abschluss ging nur knapp am Tor vorbei. Die bis zuletzt starke geschlossene Mannschaftsleistung der Worberinnen führte zum schlussendlich verdienten 1:0 Sieg.

Am nächsten Wochenende trifft das Nationalliga B Team auswärts auf den FC Schlieren. Die Partie findet am Samstag, 14. Oktober 2017 um 18:00 Uhr statt.

Femina Kickers Worb – FC Therwil 1:0 (1:0)

Worbboden, Worb - Hauptplatz

Tor: 08. Frey (Suter) 1:0

 

Femina Kickers Worb: Baumann; G. Mathys, Suter, Stucki, Di Pasquale; Kernen (88. Schneider), Glarner; Frey, Michel, Guillet (92. Bazzi); van Niekerk (80. Flückiger)

 

Bemerkungen: Worb ohne Mäusli, Schneuwly (beide kein Einsatz); Morger, Schenkel (beide verletzt); Hofer, Kipf, A. Mathys (alle Privat); Verwarnungen: 45. Glarner, 91. G. Mathys (beide Foulspiel); 77. Stucki rettet auf der Torlinie

Autor:Femina Kickers Worb

Kommentare

Noch 0 Zeichen
Mit dem Absenden Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass sich die Redaktion vorbehält, Kommentare zu kürzen oder nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische oder unsachliche Kommentare. Kommentare mit offensichtlich falschen Namen werden abgelehnt.