Unihockey Damen NLB – Verdienter Arbeitssieg gegen Floorball Uri

Kurztext:Die Lejonessen trafen am Sonntagabend in Konolfingen auf Floorball Uri und erspielten sich den Sieg verdient mit 4:2. Das Heimteam zeigte damit eine Reaktion auf den verschlafenen Auftritt am Samstag in Basel.

Bereits von Beginn an drückten die Lejonessen dem Spiel den Stempel auf. Sie liessen den Ball in den ersten 10 Minuten geschickt in den eigenen Reihen laufen und erspielten sich einige Chancen. Es folgte ein nicht verwerteter Penalty für das Heimteam und das anschliessende Powerplay. Auch hier zirkulierte der Ball gut und der Druck auf das Urner Tor stieg stetig. Mit Ablauf der Strafe versenkte Bieri R. den Ball zum 1:0 im Tor. Uri reagierte gut auf den Rückstand und konnte durch einen Konter den Ausgleich erzielen. Uri fand durch den Treffer besser ins Spiel. Doch vor der Pause war es Knörr, welche das Heimteam erneut in Front schoss.
 
Auch ins 2. Drittel startete Lejon mit viel Geduld und Ballbesitz. Gilgen konnte von einer unübersichtlichen Situation profitieren und das 3:1 erzielen. Im Anschluss fasste sich Fankhauser ein Herz zog los und bediente Gurtner E., welche nach einem schönen Bogenlauf zum 4:1 einnetzte. Je länger das Drittel dauerte, desto nervöser agierten die Lejonessen. Uri konnte somit eine weitere Kontersituation zum zweiten Treffer nutzen. Vor dem Lejon-Tor kam es zu weiteren hektischen Szenen, doch Tabea Locher machte alle Chancen zu Nichte.
 
Lejon wollte im 3. Spielabschnitt wieder ruhiger auftreten. Es boten sich einige Chancen den Spielstand zu erhöhen, was aber nicht gelang. Gegen Ende des Drittels versuchte Uri alles, um das Blatt noch zu wenden. Doch auch ohne Torhüterin und mit sechster Feldspielerin gelang dies nicht. So endete ein eher unspektakuläres Spiel mit einem verdienten 4:2 Sieg der Emmentalerinnen.
 
Für das Spiel am nächsten Wochenende auswärts gegen die FB Riders Dürnten, müssen sich die Lejonessen besonders punkto Effizienz und Konstanz verbessern.

UH Lejon Zäziwil - Floorball Uri 4:2 (2:1, 2:1, 0:0)
Sporthalle, Konolfingen. 47 Zuschauer. SR Bitterli/Wantz.
Tore: 6. R. Bieri (E. Gurtner) 1:0. 16. B. Rickli (S. Girotto) 1:1. 20. S. Knörr (A. Schmid) 2:1. 23. I. Gilgen 3:1. 23. E. Gurtner (M. Fankhauser) 4:1. 28. R. Arnold 4:2.
Strafen: keine Strafen. 1mal 2 Minuten gegen Floorball Uri.
 
Lejon: Locher T. (Gurtner C.), Schmid, Fankhauser, Knörr, Gurtner E., Sterchi; Locher L., Burger, Bieri M., Spring, Zaugg; Baioni, Badertscher, Gilgen, Marty, Bleuer; Bieri R., Lüthi, Mosimann, Stübi, Hug.
 
Bemerkungen: Gurtner E. (Lejon) und Arnold (Uri) als beste Spielerinnen ausgezeichnet. Lejon ohne: Widmer (verletzt).
 
Nächstes Heimspiel in der Sporthalle Konolfingen: Samstag, 11. November, 19:30 Uhr gegen Mendrisiotto Ligornetto.
 
www.uhlejon.ch

Autor:Martina Bieri, UH Lejon Zäziwil

Kommentare

Noch 0 Zeichen
Mit dem Absenden Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass sich die Redaktion vorbehält, Kommentare zu kürzen oder nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische oder unsachliche Kommentare. Kommentare mit offensichtlich falschen Namen werden abgelehnt.