Unihockey Damen NLB - Knappe Niederlage von Lejon Zäziwil gegen Mendrisiotto

Kurztext:Am Samstagabend unterliegt UH Lejon Zäziwil zu Hause in Konolfingen knapp mit 6:7 gegen Mendrisiotto Ligornetto. Die Zäziwilerinnen müssen sich einmal mehr selbst an der Nase nehmen. Viele defensive Nachlässigkeiten führten zur Niederlage gegen den Tabellennachbar.

In der Nationalmannschaftspause trainierten die Lejonessen hart und feilten dabei vor allem am Spieltempo. Mehr Bewegung soll die Defensive stabilisieren und mehr Möglichkeiten in der Offensive ergeben. Zu Beginn des Spiels wurden die Gegnerinnen früh attackiert und der Ball ständig unter Druck gesetzt. Jedoch nutzten die Tessinerinnen einen Konter in der 3. Minute zur 0:1 Führung. Lejon reagierte gut auf den frühen Rückstand und kam diversen Chancen. Eine schnelle und schön kombinierte Auslösung brachte den Ausgleich durch Knörr auf Querpass von R. Bieri. Lejon kontrollierte nun das Spielgeschehen, jedoch war es Mendrisiotto, welches in Führung gehen konnte. 23 Sekunden vor Schluss fasste sich Sterchi ein Herz und erzielte mit einem Schuss ins hohe Eck das 2:2.
 
Das Heimteam startete konzentriert ins 2. Drittel und konnte in der 24. Minute nach einem verwerteten Abpraller durch R. Bieri in Führung gehen. Es folgte eine Strafe gegen die Lejonessen. Das Boxplay agierte zu offensiv und der Ausgleich fiel. Auch auf diesen Treffer wusste Lejon zu reagieren. Mosimann wurde von R. Bieri frei gespielt und traf zum 4:3. In der 38. Minute folgte ein Doppelschlag der Tessinerinnen und war Lejon wieder mit einem Tor in Rücklage. Kurz vor der zweiten Pause musste erneut eine Lejon-Spielerin auf der Strafbank Platz nehmen. Das Boxplay machte nun seine Sache besser und bis zum Pausentee fiel kein Tor.
 
So startete Lejon in den 3. Spielabschnitt in Unterzahl, welche jedoch ohne grössere Probleme überstanden werden konnte. Das bereits hart umkämpfte Spiel wurde nun noch ruppiger und die Zweikämpfe wurden hart an der Grenze des Erlaubten geführt. In der 47. Minute konnte E. Gurtner auf Zuspiel von Sterchi den erneuten Ausgleich erzielen. Doch nicht mal eine Zeigerumdrehung später gingen die Tessinerinnen nach einer defensiven Nachlässigkeit wieder in Führung. Lejon war dem Ausgleich mehr als einmal nahe, doch die Konsequenz im Abschluss fehlte. Ein in der Mittelzone abgefangener Ball ermöglichte Mendrisiotto in der 53. Minute das 5:7. Das Lejon-Trainergespann bezog ein Timeout und stellte auf zwei Linien um. Vier Minuten vor Schluss gelang Sterchi auf Pass von Schmid der Anschlusstreffer. Von nun an agierte Lejon quasi nur noch ohne Torhüterin und mit sechs Feldspielerinnen. Leider gelang der Ausgleichstreffer nicht mehr und so muss Lejon gegen einen direkten Tabellennachbar Punkte liegen lassen.
 
Bereits Morgenabend um 19.30 Uhr bietet sich den Lejonessen die Chance ihre Sache besser zu machen. Sie treffen in Konolfingen auf das Tabellenschluss Licht UHC Trimbach. Um den Anschluss auf Platz 5 nicht zu verlieren, sind 3 Punkte Pflicht.

 

UH Lejon Zäziwil - Mendrisiotto Ligornetto 6:7 (2:2, 2:3, 2:2)
Sporthalle, Konolfingen. 55 Zuschauer. SR Berchtold/Grimm.
Tore: 3. A. Dernerova 0:1. 12. S. Knörr (R. Bieri) 1:1. 18. S. Teggi (A. Dernerova) 1:2. 20. R. Sterchi (A. Schmid) 2:2. 24. R. Bieri 3:2. 34. F. Svensson 3:3. 36. M. Mosimann (R. Bieri) 4:3. 39. S. Teggi (N. Buser) 4:4. 39. S. Teggi (M. Babackova) 4:5. 47. E. Gurtner (R. Sterchi) 5:5. 48. A. Dernerova (G. Intraina) 5:6. 53. F. Svensson (S. Teggi) 5:7. 57. R. Sterchi (A. Schmid) 6:7.
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen UH Lejon Zäziwil. keine Strafen gegen Mendrisiotto Ligornetto.

 

Lejon: Locher T. (Gurtner C.); Schmid, Fankhauser, Bieri M., Gurtner E., Sterchi; Baioni, Locher L., Mosimann, Knörr, Bieri R.; Badertscher, Burger, Lüthi, Spring, Bleuer; Zaugg, Marty.

Lejon ohne: Gilgen (abwesend), Hug und Widmer (beide verletzt)

 

Bemerkungen: Sterchi (Lejon) und Teggi (Medrisiotto) als beste Spielerinnen ausgezeichnet.

 

Nächstes Heimspiel in der Sporthalle Konolfingen: Sonntag, 12. November, 19:30 Uhr gegen UHC Trimbach.

 

www.uhlejon.ch

Autor:Martina Bieri, UH Lejon Zäziwil

Kommentare

Noch 0 Zeichen
Mit dem Absenden Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass sich die Redaktion vorbehält, Kommentare zu kürzen oder nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische oder unsachliche Kommentare. Kommentare mit offensichtlich falschen Namen werden abgelehnt.