Eishockey My Sports League - Wiki-Münsingen zeigt dem Leader den Meister und gewinnt mit 5:2

Kurztext:In einer schnellen Partie konnte Wiki gegen Sion über 60 Minuten das Tempo mithalten und teilweise sogar bestimmen. Nach einem 1:1 im ersten Drittel konnte im zweiten Abschnitt der Führungstreffer zum 2:1 erzielt werden und als es vor dem Ende des Spiels nochmals brenzlig zu werden schien, folgten die weiteren Treffer.

Galerie
Studer beschäftigt den gegnerischen Torhüter. (Bild: Doris Marolf)

Nach der eher überraschenden Niederlage letzten Dienstag gegen Düdingen konnte man auf den Auftritt gegen den Leader auswärts in Sion gespannt sein. Bis jetzt folgte bei den Aaretalern auf eine Niederlage immer einen Sieg, jedoch wartete dabei nie der Tabellenerste...

 

Im ersten Drittel war eine ausgeglichene Partie zu sehen mit Chancen auf beiden Seiten. Ein erstes Ausrufezeichen setzte Kevin Marolf mit einem Pfostenschuss nach 8 Spielminuten im Powerplay. In der 11. Minute konnte sich dann Baumgartner auf der Seite durchsetzen und zur Mitte auf Baltisberger passen, der zur erstmaligen Führung einnetzen konnte. Die Reaktion der Gastgeber folgte nur gerade 44 Sekunden später als Wüthrich den Ausgleichtreffer zum 1:1 erzielen konnte.

 

Der zweite Abschnitt gestaltete sich von den Spielanteilen her ähnlich. Es gab Chancen hüben wie drüben. Powerplaymöglichkeiten beider Mannschaften blieben zunächst ungenutzt und die Torhüter hielten dicht, bis Baumgartner ein weiteres Mal auf der Seite vorstossen konnte und alle Gegenspieler inklusive den Sittener Torhüter mit einem sehenswerten Hocheckschuss zum 2:1 düpierte. Mit diesem Resultat ging es zum zweiten Pausentee.

 

Von einer vermeintlichen Reaktion des Leaders war zu Beginn des letzten Drittels nicht viel zu sehen. Wiki konnte einige gefährliche Torchancen verzeichnen. Je länger je mehr kam die Scheibe jedoch dem Tor von Wiki näher. Auch in dieser Situation waren es die beiden dienstältesten Spieler Baumgartner und Baltisberger, die zuerst in der 56. Minute das 3:1 erzielten und zwei Minuten später im Powerplay zum 4:1 den Sieg vorzeitig markieren konnte, was die mitgereisten Wiki-Unterstützer jubeln liess. Auf die umgehende Reaktion von Sion zum 2:4-Anschlusstor konnte durch Reber mit dem fünften Treffer ins leere Tor der Sieg endgültig besiegelt werden.

 

Insgesamt gesehen war es ein gutes Spiel und bemerkenswert erschien, dass Wiki über die gesamten 60 Minuten eine konzentrierte Leistung an den Tag legte und die Routiniers zu ihrem Auftritt anlegten, als es sie brauchte.

Die nächste Partie findet am kommenden Dienstag, 5. Dezember um 20.15 Uhr im Sagibach Wichtrach gegen Université Neuchâtel statt.


HC Sion-Nendaz 4 Vallèes - EHC Wiki-Münsingen 2:5 (1:1, 0:1, 1:3)

Patinoire de l’ancien Stand Sion, Sion - 222 Zuschauer. SR: Paroz; Humair/Stalder

Tore: 11. Baltisberger (Baumgartner) 0:1, 12. Wüthrich (Chuard, Loeffel) 1:1, 36. Baumgartner (Dällenbach) 1:2 (PP), 56. Baumgartner (Waber, Baltisberger) 1:3, 58. Baltisberger (Kormann, Baumgartner) 1:4 (PP), 58. Marois (Currit, Antisin) 2:4, 59. Reber (Kormann) 2:5 (ins leere Tor).

Strafen: 7-mal 2 Minuten gegen Sion, 4-mal 2 Minuten gegen Wiki

EHC Sion-Nendaz: Ritz (Streit), Pelletier, Vermeille, Oudelet, Vuilleumier, Chuard, F. Currit, A. Currit, Wüthrich, Sammali, Wyssen, Bonvin, Marois, Girardin, Merola, Seydoux, Loeffel, Antisin.

EHC Wiki-Münsingen: Vock (Lenze); Bruni, Steiner; Dällenbach, K. Marolf; N. Kormann, Pianta; Marti; Studer, Wenger, P. Marolf; Reber, Baumgartner, C. Kormann; Baltisberger, Loretan, Waber; Allemann, Joch, Dietrich.

Bemerkungen: Wiki ohne Gerber, Mike Marolf und Lüdi (verletzt)

Autor:Lars Lenze, Wiki-Münsingen

Kommentare

Noch 0 Zeichen
Mit dem Absenden Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass sich die Redaktion vorbehält, Kommentare zu kürzen oder nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische oder unsachliche Kommentare. Kommentare mit offensichtlich falschen Namen werden abgelehnt.