Im Tonstudio mit Nina Reber: Das nächste "Phips-Abenteuer" erscheint im Februar

Kurztext:Mit den letzten Tonaufnahmen, bei denen auch Nina Reber aktiv mithalf, startete der Countdown zur Fertigstellung des nächsten "Phips-Abenteuers". Das Kinder-Musical «Phips und die Zauberlinse - auf dem Mond» aus der Hand von Mirjam Gygax ist in der Endphase.

Galerie
Levi Schmied als Phips und Nina Reber als Mutter während den letzten Tonaufnahmen. (Bilder: Willi Blaser)

Nach „Phips und die Zauberlinse – in der Altsteinzeit“ hat sich die Autorin Mirjam Gygax nicht zurückgelehnt. Bereits im Juli dieses Jahres erfolgte die Uraufführung des zweiten Phips-Musicals «Phips und die Zauberlinse - auf dem Mond». Die Autorin und Lehrerin studierte mit ihren Freimettiger Schülerinnen und Schülern das Musical ein und präsentierte dieses als Schulabschluss.

Nina Reber als Mutter von Phips

"Schon da war klar, dass es auch als CD und Buchprojekt weiterentwickelt werden soll. Neben den Kindern die damals äusserst engagiert mitgemacht haben, konnte ich Nina Reber für die Mutterrolle von Phips gewinnen", freut sich Mirjam Gygax.

"Ich habe noch nie so etwas gemacht. Auch wenn ich immer wieder auf der Bühne stehe, so etwas anderes mache ich gerne", erklärt die Tochter von Peter Reber. Die Primarlehrerin, Sängerin und Cellospielerin macht als Mutter von Phips begeistert mit. "Nach der heutigen Sequenz bin ich gespannt, wie das Gesamtergebnis wird", freut sie sich.

Unterstützung vom bisher einzigen Schweizer Astronauten

In einem nächsten Schritt wird nun alles im Tonstudio von Michael Stalder fertig zurechtgeschnitten. Und wie schon bei der ersten Ausgabe hat die Illustratorin Karin Widmer das Buch und das Cover der CD mitgestaltet. Dabei engagiert sich auch Claude Nicollier, der einzige Schweizer, der jemals im Weltraum unterwegs war. "Er schreibt das Vorwort und gibt im Buch ein Interview. Zudem wird er zusammen mit Adolf Ogi an der Vernissage Anfangs März dabei sein", freut sich Mirjam Gygax.

Das neue Buch "Phips und die Zauberlinse – auf dem Mond" mit CD soll ab Ende Februar 2018 auf den Markt kommen. Peter Reber, der die berndeutsche Fassung der Liedtexte mit der Autorin überprüfte, sagte: "Das Mitmachbuch ist toll gemacht! Auf unterhaltsame Weise werden komplexe Sachverhalte aus der Wissenschaft verständlich vermittelt - Kompliment an die Autorin".

"Das Lob ehrt mich natürlich sehr und ich bin glücklich, dass der Weltbild Verlag auch diesen neuen Hör- und Lernspass herausgeben will", ergänzt Gygax. Die Konolfingerin hat eine "Zauberlinse Weltraum-Ausleih-Box" für Schulen zusammengestellt. Dieses ergänzende Hilfsmittel kann wochenweise ausgeliehen werden.

www.zauberlinse.ch

Autor:Willi Blaser

Kommentare

Noch 0 Zeichen
Mit dem Absenden Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass sich die Redaktion vorbehält, Kommentare zu kürzen oder nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische oder unsachliche Kommentare. Kommentare mit offensichtlich falschen Namen werden abgelehnt.
  • Paul Steinmann, 3076 vor 9 Tagen

    Das tönt nach einer genialen, neuartigen Kombination nur guter Ideen - ich bin gespannt und wünsche viel Erfolg.

    • haustrocknung.ch GmbH Baubiologie Bigler + Partner, Schlosswil vor 10 Tagen

      Liebe Frau Gygax, - wir lassen uns gerne von Ihrer grossen Begeisterung "anstecken" Phänomenal ! Lächeln