Kurs: Gewaltfreie Kommunikation - Modul 2

Datum:17.02.2018 Walkringen

Lokal:Stiftung Rüttihubelbad

Zeit:09:30 Uhr bis 17:00 Uhr

Martin Rausch, Hünibach


Empathisches Zuhören: Hören, was nicht gesagt wird. Wenn uns jemand mit Worten angreift, neigen wir dazu, einen

Gegenangriff zu starten oder uns zurückzuziehen. Das Wortgefecht oder der Rückzug bringt meist keine Seite ihrem Ziel näher, sondern belastet oder verletzt eher die Beziehung. «Jede Kritik, jeder Angriff … sind missglückte Ausdrücke von Wünschen und Bedürfnissen, die zu kurz gekommen sind.» (Marshall Rosenberg) – Dieses Modul unterstützt Sie darin, Kritik und Urteile als Chance zu nutzen, tiefe und konstruktive Begegnungen zu ermöglichen.


Themen:

• Konstruktiv mit Kritik, Angriffen, Unterstellungen umgehen

• Ärger auflösen – Bewusstheit und Klärung unterstützen

• Mitfühlen, jedoch nicht mitleiden

• Konkrete Handlungen und Entscheidungen einfordern

• Die Psychodynamik beim Helfen erkennen

• Kulturbedingte Hörmuster erkennen

Der Besuch der Module 2 und 3 setzt die Inhalte der Module

1 bzw. 2 voraus; diese Grundkenntnisse der «Gewaltfreien

Kommunikation» können Sie natürlich auch anderswo erworben

haben.

 

Preis pro Modul: CHF 160.00


Alle Daten im Überblick:

Modul 1:

Samstag, 27. Januar 2018

Samstag, 15. September 2018

Modul 2:

Samstag, 17. Februar 2018

Samstag, 20. Oktober 2018

Modul 3:

Samstag, 10. März 2018

Samstag, 10. November 2018

Kommentare

Noch 0 Zeichen
Mit dem Absenden Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass sich die Redaktion vorbehält, Kommentare zu kürzen oder nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische oder unsachliche Kommentare. Kommentare mit offensichtlich falschen Namen werden abgelehnt.