Hornussen NLA - Richigen schafft die Wende nicht und verliert wiederum nach Punkten

Kurztext:Richigen A muss sich auch im zweiten Meisterschaftsspiel nach Punkten geschlagen geben. Nach einem sehr unausgeglichenen ersten Umgang war die Vorlage von Recherswil-Kriegstetten A zu hoch. Richigen konnte den Rückstand nach Halbzeit von 19 Punkten nicht wettmachen und verlor am Schluss deutlich mit 72 Punkten Rückstand.

Galerie
Martin Stettler sichert sich im zweiten Meisterschaftsspiel wiederum 30 Rangpunkte mit dem höchsten Platzresultat von 90 Schlagpunkten.

Recherswil-Kriegstetten A startete bei guten Windbedingungen mit zwei soliden Riesen in das Spiel. Mit 321 und 329 Punkten war dies eine respektable Vorlage für Richigen, die zuerst übertroffen werden musste. Mit 350 Punkten zeigte Richigen im ersten Ries was möglich wäre. Aber mit nur 281 Punkte im zweiten Ries folgte von Richigen im ersten Umgang eine komplett andere Leistung. Zwei Einstellige und sonst noch mehrere kürzere und nicht optimal getroffene Streiche führten zu dieser massiven Differenz von 69 Punkten im Vergleich zum ersten Ries. So eine riesen Differenz entspricht natürlich nicht den Erwartungen. Nach dem ersten Umgang lag Recherswil mit einem Vorsprung von 19 Punkten trotzdem noch in Reichweite für Richigen und eine Vorentscheidung war zu diesem Zeitpunkt noch nicht gefallen.

Der Wind trieb viele Nousse neben das Ries nach rechts gegen den Wald. Im Ries gab es trotzdem auch Arbeit und die war wegen den wechselnden Windstärken anspruchsvoll. Auf beiden Seiten gab es je eine heikle Situation. Aber beide Mannschaften blieben schlussendlich ohne Nummero. Seitens Richigen konnte Jenni Janick im ersten Umgang ein sehr spät gesehener Nouss, der eine höhere Flugbahn hatte als andere, nur noch mit einem Hechtsprung fangen und so ein Nummero verhindern. Sonst wurden die Nousse in der Regel frühzeitig gesehen und souverän abgetan.

Im zweiten Umgang konnte Recherswil-Kriegstetten nochmals etwas zulegen und zeigte mit 346 und 334 Punkten eine leichte Steigerung zum ersten Umgang. Richigen war also zusätzlich gefordert, wollte man dieses Spiel noch drehen und gewinnen. Aber es kam anders als gedacht. Mit insgesamt 4 Einstelligen im zweiten Umgang war dies so kaum möglich. Mit zwei durchschnittlichen Riesen von 313 und 314 Punkten und einem Total von 1258 Punkten war es für Richigen nicht möglich gegen Recherswil-Kriegstetten zu gewinnen. Über das ganze Spiel gesehen zeigte Recherswil-Kriegstetten die konstantere und bessere Leistung am Bock und gewinnt dieses Meisterschaftsspiel gegen Richigen verdient.

Schlussresultat:

Recherswil-Kriegstetten A 0 Nr. 1330 Punkte (321, 329, 346, 334)   –
Richigen A 0 Nr. 1258 Punkte (350, 281, 313, 314) 

 

Top-Resultate von Richigen A Spielern:

Stettler Martin   90 Punkte  
Lüthi Heinz   83 Punkte  
Nyffenegger André   81 Punkte  
Knöpfel Simon   79 Punkte  
Meier Thomas   79 Punkte  
Jenni Janick   79 Punkte  


 
Besten Dank dem heutigen Nouss-Sponsor
Michel + Jenni AG Holzwerkstoffe, Belp
www.michel-jenni.ch


www.hgrichigen.ch / www.facebook.com/hgrichigen

Autor:Thomas Ramseier, Richigen Hornusser

Kommentare

Noch 0 Zeichen
Mit dem Absenden Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass sich die Redaktion vorbehält, Kommentare zu kürzen oder nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische oder unsachliche Kommentare. Kommentare mit offensichtlich falschen Namen werden abgelehnt.