Fussball 1. Liga - Der FC Münsingen unterliegt dem FC Baden mit 1:2 und muss sich zum ersten Mal in dieser Saison geschlagen geben

Kurztext:Die Aaretaler legten los wie die Feuerwehr und brachten die Gäste in den ersten Minuten mehrmals in Schwierigkeiten. Gasser gelang nach 20. Minuten die verdiente Führung. Nach dem Führungstreffer überliess der FCM den Gästen das Spieldiktat. In der 30. und 40. Minute wurde Münsingen mit zwei Gegentreffern dafür bestraft. Nach der Halbzeit drückte der FCM auf den Ausgleich, allerdings blieben die klaren Torchancen aus. M. Dreier verpasste mit der letzten Gelegenheit den Ausgleich.

Galerie
Die FCM-Abwehr beim Bilden einer Mauer. (Bild: Pascal Nobs)

Trainer Feuz war heute in der Innenverteidigung zu einer Umstellung gezwungen. Für den angeschlagenen T. Dreier spielte Funaro von Anfang an.

 

Münsingen startete spielbestimmend in die Partie und brachte die Gäste bereits in den ersten Minuten mehrmals in Schwierigkeiten. Man sah beiden Mannschaften von Beginn weg an, welche Spieltaktik beide Trainer den Spielern auf den Weg mitgegeben hatten.

Der FCM war bemüht das Spiel an sich zu reissen und die Badener spielten mehrheitlich auf Konter.

In der 20. Spielminute durfte Lavorato einen Eckball von rechts in die Mitte treten, dort stand Gasser der sich gegen zwei Gegenspieler im Luftduell durchsetzte und den Ball wuchtig zum 1:0 über die Linie köpfte.

 

Nach dem Führungstreffer überliessen die Gastgeber den Gästen erstaunlicherweise das Spieldiktat. Die Aargauer konnten nun schalten und walten wie sie wollten. Zehn Minuten nach der Führung war die FCM Abwehr im Tiefschlaf. Die Badener führten einen Einwurf in schneller Manier aus. Der Ball kam zum rechten Flügelläufer, dieser spielte das Leder scharf in die Mitte, so dass der Mittelstürmer auf Höhe des Elfmeterpunktes den Ball nur noch an Karrer zum Ausgleich vorbei schieben musste.

 

Wer jetzt dachte dieser Gegentreffer wäre der späte Weckruf für den FCM, der lag falsch. Der FC Baden wollte jetzt mehr als nur einen Punkt, sie spielten jetzt munter nach vorne und brachten die Einheimischen immer wieder in Verlegenheit. Zehn Minuten nach dem Ausgleichstreffer kombinierten sich die Gäste wiederum über die rechte Angriffsseite in die Mitte. Der rechte Mittelfeldspieler spielte ins Strafraum-Zentrum zum allein stehenden Angreifer, der liess sich nicht zweimal bitten und schoss ein paar Minuten vor der Pause zur Führung ein. Torhüter Karrer konnte einem leid tun. Er war bei beiden Gegentoren machtlos.

 

Nach der Pause reagierte Trainer Feuz mit zwei Wechseln. Für die enttäuschenden Christen und Funaro kamen Rothen und der angeschlagene T. Dreier ins Spiel. T. Dreier spielte in der 2. Halbzeit neben Gasser als zweite Sturmspitze.

Leider blieb der Doppelwechsel ohne grosse Wirkung. Der FCM probierte mit langen, hohen Bällen in den Gäste-Strafraum zu kommen. Die Aargauer waren aber gut eingespielt und konnten die Angriffe ohne grössere Probleme klären. Die Gäste igelten sich von Minute zu Minute mehr im eigenen Strafraum ein. Sie verpassten bei schnellen Gegenstösse einige Male gar die Entscheidung. Einige Minuten vor Schluss durfte Thalmann noch einen Freistoss in die Mitte flanken. M. Dreier schlich sich seinem Gegenspieler davon und stand plötzlich alleine vor dem gegnerischen Torhüter. Zu seiner Überraschung traf er das Leder nicht optimal, so dass sein Abschluss knapp am Tor vorbei segelte. Nach langer Nachspielzeit pfiff der Schiedsrichter das Spiel mit dem Gesamtskore von 1:2 ab. Der FC Baden gewann gegen die Aaretaler in einem hart umkämpften Spiel mit 1:2.

 

Für den FC Münsingen ist es die erste Saison-Niederlage. Nach einer Serie von 19 Spielen Ungeschlagenheit, müssen die Aaretaler wieder einmal als Verlierer vom Platz.

Jetzt gilt es, die Köpfe nicht hängen zu lassen und sich gut vorzubereiten auf den Spitzenkampf vom nächsten Samstag, auswärts gegen den Nachwuchs des FC Luzern.

 

 

Nächstes Spiel:

Samstag, 21. April 2018 16.00 Sportanlagen Allmend

FC Luzern U21 – FC Münsingen

 

Telegramm:

FC Münsingen – FC Baden (1:2) 1:2

 

Schiedsrichter: Carrard Yannick

 

Zuschauer: 350

 

Tore:

20. Minute 1:0 Gasser

30. Minute 1:1

40. Minute 1:2

 

Der FC Münsingen spielte in folgender Formation:

Karrer, Thalmann, Funaro (46. T. Dreier), Schenkel, Strahm, Christen (46. Rothen), Mumenthaler (74. Hubacher), Murina, Lavorato, M. Dreier, Gasser

 

Bemerkungen:

Selmani und Schädeli 2. Mannschaft

Autor:Pascal Nobs, FC Münsingen

Kommentare

Noch 0 Zeichen
Mit dem Absenden Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass sich die Redaktion vorbehält, Kommentare zu kürzen oder nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische oder unsachliche Kommentare. Kommentare mit offensichtlich falschen Namen werden abgelehnt.