Worb - Umfahrungstunnel wird gesperrt und geputzt

Kurztext:In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wird der Worber Wisletunnel wegen Reinigungs- und Unterhaltsarbeiten gesperrt. Grund ist die periodische Reinigung, bei der der Tunnel von Russ befreit wird.

Galerie
Eineinhalb Jahre nach der Eröffnung wird der Wisletunnel erstmals gründlich gereinigt. (Bild: Archiv BERN-OST)
Vor knapp eineinhalb Jahre wurden die Worber Umfahrungsstrasse und der Wisletunnel eröffnet. Nun wird der Tunnel für eine Nacht gesperrt. Grund sind Unterhalts- und Reinigungsarbeiten, schreibt die Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion in einer Medienmitteilung.

Bei den Arbeiten handelt es sich laut Roger Brun, stv. Strasseninspektor Mittelland Ost, um die normale, periodische Tunnelreinigung. "Die Wände und die Decke werden heruntergewaschen und die technischen Einrichtungen wie die Lampen und die Brandmeldeanlage kontrolliert", erklärt er.

Ein oder zwei Mal pro Jahr wird geputzt

Dabei geht es auch um die Sicherheit. Wenn die Einrichtungen von den Abgasen stark verrusst sind, müssen sie geputzt werden. Wie oft das nötig ist, hängt auch vom Verkehrsaufkommen ab. In der Regel würden Tunnelreinigungen zweimal jährlich durchgeführt, sagt Brun. "Ob das in Worb auch nötig ist, wird sich dann im Herbst zeigen. Es könnte sein, dass einmal genügt."

Die Sperrung erfolgt in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag von 19 bis 6 Uhr. Die signalisierte Umleitung führt ab dem Kreisel Bernstrasse via Worbboden, Enggistein und Metzgerhüsi nach Grosshöchstetten und umgekehrt.

Autor:pd/abu, info@bern-ost.ch

Kommentare

Noch 0 Zeichen
Mit dem Absenden Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass sich die Redaktion vorbehält, Kommentare zu kürzen oder nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische oder unsachliche Kommentare. Kommentare mit offensichtlich falschen Namen werden abgelehnt.