Worbla, Ronda, Nemo oder Metronom: Die RBS-Fahrgäste sollen entscheiden

Kurztext:Der erste neue RBS-Zug soll ab Ende 2018 auf den Linien S7 und S9 im Einsatz stehen. Nachdem die Fahrgäste bereits bei der Gestaltung des Fahrzeugs mitreden konnten, lässt der RBS nun über vier konkrete Namen abstimmen.

Galerie
Fotomontage: Dieser Name könnte ab Juli auf den neuen RBS-Zügen stehen (Bild: zvg)
Rund 500 Namensvorschläge haben Fahrgäste und weitere Interessierte Anfang Jahr für die neuen Züge für die Linien S7 und S9 eingebracht, schreibt der RBS in einer Medienmitteilung.

Viele der Namen hätten Bezug auf die orangene Farbe und die Form der Züge oder auf ihr Einsatzgebiet, das Worblental genommen. Der RBS hat diese Ideen nach den Kriterien "ansprechend, zeitlos und schlicht", "passend" und "nicht bereits vergeben" bewertet.

Vier Namen stehen jetzt in der letzten Runde. "Die Auswahl war subjektiv", sagt Caspar Lösche, Kommunikationsspezialist des RBS, gegenüber BERN-OST. "Wir haben geschaut, was am Besten zum RBS passt."

Worbla, Ronda, Nemo oder Metronom?

Am Montag, 14. Mai hat der RBS die vier Namen zur Abstimmung gestellt. Der Name mit den meisten Stimmen gewinnt und soll wie bei der letzten Beschaffung jedes der vierzehn Fahrzeuge schmücken.

Der Name "Worbla" nehme Bezug auf das Worblental und die "Worble", "Ronda" auf die runden Formen der Front. "Nemo" reihe sich als gefälliger Name gut neben den "NExT" ein; das "Metronom" widerspiegle das pünktliche Fahrerlebnis im Takt, so der RBS weiter. 

"Momentan zeichnet sich noch kein klarer Favorit ab", sagt Lösche, "allerdings bekommen wir schon viel Feedback zu den Namen auf Social-Media." Bis am Sonntag, 10. Juni läuft die Abstimmung noch.

Volksfest auf dem Bahnhofsplatz Worb

Der erste neue Zug soll im Juli geliefert und am 18. August auf dem Bahnhofplatz Worb der Bevölkerung präsentiert werden. Ein konkreten Ablauf für das Fest hat der RBS noch nicht: "Das wird alles noch geplant. Wir bieten aber sicher ein volles Programm mit musikalischen Acts und Festwirtschaft", verspricht Caspar Lösche. 

Die erste Fahrt soll dann voraussichtlich Ende 2018 erfolgen. Ab 2020 sollen alle vierzehn neuen Fahrzeuge auf den Linien S7 und S9 im Einsatz sein und die 40-Jahre alten "Mandarinli"-Züge abgelöst haben.

[i] Zur Abstimmung...

[i] Weitere Informationen zu den neuen Zügen unter RBS.ch

[i] Siehe auch den Newsbericht "Ideen aus der Bevölkerung gefragt: Der RBS sucht einen Namen für die neuen Züge" vom 27.01.2018

Autor:pd/ls, info@bern-ost.ch

Kommentare

Noch 0 Zeichen
Mit dem Absenden Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass sich die Redaktion vorbehält, Kommentare zu kürzen oder nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische oder unsachliche Kommentare. Kommentare mit offensichtlich falschen Namen werden abgelehnt.