Oberdiessbach - Freikirche wird Opfer von Vandalen

Kurztext:Zwischen Freitagabend und Samstagmorgen haben unbekannte Täter in Oberdiessbach das Versammlungslokal der "Christlichen Gemeinde Anker" verwüstet. Die Kantonspolizei Bern sucht Zeugen.

Galerie
Opfer von Vandalen: Das Versammlungslokal der Christlichen Gemeinde Anker in Oberdiessbach (Bilder: Corinne Portenier)
Zwischen Freitag, 3. Dezember 2010 um 2200 Uhr und Samstagmorgen, 4. Dezember 2010 um 1000 Uhr haben unbekannte Täter die Eingangstüre des Versammlunglokals der "Christlichen Gemeinde Anker" an der Industriestrasse 4 mit einer Schlauchhaspel eingeschlagen. Wie Adrian Stettler von der Freikirche gegenüber BERN-OST sagte, wurde im Innern das Lokal verwüstet, indem unter anderem die Garderobe, Prokischreiber und Musikverstärker umgeworfen wurden. Der entstandene Sachschaden dürfte sich auf einige 1000 Franken belaufen.

Die Kantonspolizei in Konolfingen bittet Personen, die Angaben zur mutmasslichen Täterschaft machen können, sich zu melden. Die Täterschaft muss vorgängig mit der rund 20 Kilogramm schweren Schlauchhaspel (ohne Schlauch) unterwegs gewesen sein. Insbesondere interessiert, wo ein solches Gerät seither fehlt. Hinweise bitte unter Tel. 031 368’73’01.

www.police.be.ch
www.oberdiessbach.ch

Autor:pkb / Res Reinhard, info@reinhards.ch

Kommentare

Noch 0 Zeichen
Mit dem Absenden Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass sich die Redaktion vorbehält, Kommentare zu kürzen oder nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische oder unsachliche Kommentare. Kommentare mit offensichtlich falschen Namen werden abgelehnt.