Fussball 1. Liga - Münsingen mit weiterem Punktgewinn - 2:2 bei Wangen

Kurztext:Obwohl Münsingen nach einer guten Anfangsphase durch Gasser mit 0:1 in Führung ging, lagen die Aaretaler zur Pause mit 2:1 zurück. Nach dem Pausentee wirkte der FCM entschlossener und kam durch Lavorato noch zum 2:2.

Münsingen starte sehr gut ins Spiel gegen Wangen. In der 10. Minute spielete Battista Gasser frei, der alleine aufs Tor losziehen und zum 0:1 einschiessen konnte. Statt nun befreiter aufzuspielen wurde die Aaretaler in der Folge immer unsicherer. In der 18. Minute blieben die FCM-Verteidiger im Glauben an eine Abseitsposition stehen. Der Wangener Stürmer liess sich alleine vor Müller nicht zwei Mal bitten und markierte den Ausgleich. Nun flachte das Spiel ab. Die nächste Torszene gab es erst in der 40. Minute als die Abwehr des FCM den Ball nicht aus der Gefahrenzone brachte. Schlieslich schoss ihn ein Wangener aus 16 Metern via Pfosten zur 2:1 Führung ins Netz.

Nach dem Seitenwechsel trat der FCM etwas entschlossener auf und hatte mehr Spielanteile. In der 67. Minute liess Wangens Torwart einen Schuss von Zanni vor die Füsse von Lavorato abprallen. Lavorato liess sich diese Gelgenhiet nicht entgehen und markierte den 2:2 Ausgleich. Kurz vor Spielende verpasste Battista noch eine gute Gelegenheit zum 2:3. So blieb es beim letztlich gerechten Unentschieden.

Nun kommt es am Samstag zum aufeinandertreffen mit dem Tabellenführer Old Boys aus Basel. Der FC Münsingen freut sich, Sie am Samstag 29.10.2011 um 17.00 Uhr zum Spitzenspiel zu begrüssen.

 

Telegramm:

FC Wangen bei Olten - FC Münsingen 2:2 (2:1)

 

SR. Dégallier

 

Zuschauer:  170

 

Tore:

 

10. Minute 0:1 Gasser

18. Minute 1:1

40. Minute 2:1

67. Minute 2:2 Lavorato

 

Münsingen spielte in folgender Formation:

Müller, Mijatovic, Strahm, Zanni, Battista (90. Kobel), Lavorato, Gasser, Okal Frazier, Dürig (85. Herren), Selmani (69. Grosjean), Suter

 

Bemerkungen

Mijatovic (45.), Gasser (84.) und Lavorato (88.) auf Seiten FCM verwarnt.

Mumenthaler gesperrt, Zwahlen, Ferreira, Erzinger und Läderach verletzt

Autor:P. Grünig/A. Perlini

Kommentare

Noch 0 Zeichen
Mit dem Absenden Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass sich die Redaktion vorbehält, Kommentare zu kürzen oder nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische oder unsachliche Kommentare. Kommentare mit offensichtlich falschen Namen werden abgelehnt.