Fussball 1. Liga - Münsingen nimmt die Basler Geschenke an und gewinnt den Spitzenkampf gegen Old Boys mit 2:0

Kurztext:Mit der kampfbetonten Gangart von Münsingen kamen die Old Boys aus Basel nicht zurecht und verloren bereits vor Ablauf der ersten halben Stunde einen Mann nach zweier gelber Karten. Den Führungstreffer nach dem Seitenwechsel erzielen die Basler auch noch selber. In der 78,. Minute sicherte Battista mit dem 2:0 den Erfolg der Aaretaler.

Am Vorabend des Spitzesspiel zwischen Münsingen und Old Boys aus Basel stellten die Präsidenten der beiden Klubs an der alljährlichen Präsidentenkonferenz der 1. Liga fest, dass es einige Parallelen zwischen OB und dem FCM gibt. Beide Klubs setzen auf Kontinuität auf der Trainerposition. Wie Kurt Feuz bei Münsingen ist Massimo Ceccaroni bei OB seit mehreren Jahren an der Seitenlinie tätig. Beide Vereine haben nicht den kurzfristigen Erfolg vor Augen, sondern bemühen sich, den Verein nachhaltig weiter zu bringen. Die Favoritenrolle für das Spitzenspiel konnte nicht eindeutig festgelegt werden.

Münsingen versuchte mit kampfbetontem Spiel die Basler an der Spielentwicklung zu hindern. Bereits in der 12. Minute hatte Münsingen durch Lavorato und Battista eine Doppelchance um in Führung zu gehen. Aber der Basler Hüter Stocker blieb nicht das letzte Mal an diesem Tag Sieger im Duell mit der FCM-Offensive. In der 28. Minute führte ein absichtliches Handspiel eines Baslers zu einer gelb-roten Karte. Vor der Pasue konnte das Feuz-Team aber noch keinen Profit daraus ziehen.

Nach Wiederanpfiff suchte die Gastgeber die Führung. Gasser konnte in der 50. Minute ab der Mittellinie alleine auf Stocker losziehen, zielte aber beim Abschluss um einiges zu hoch.

Zwei Minuten später führte ein zügiger Angriff über Rechts zu einer scharfen Hereingabe. Diese wurde von einem Baseler Innenverteidiger unhaltbar ins eigene Tor zur 1:0 Führung abgelenkt. Die Basler versuchten auch in Unterzahl auf den Rückstand zu reagieren. Doch Chancen, selbst aus Standards, blieben unter dem Strich zu harmlos um ein Tor zu erzielen. Münsingen seinerseits hatte mit Lavoratos Kopfball in der 62. und Battistas Schuss in der 67. Minute weitere Torchancen. In der 78. Minute fiel die Entscheidung. Mumenthlaer setzte  Battista genial in der Tiefe ein. Battista liess aus halber rechter Position Stocker keine Gelegenheit, das 2:0 zu verhindern.

Bei diesem 2:0 Erolg von Münsingen blieb es.

Mit diesem Erfolg ist man nun zu Old Boys aufgerückt und könnte am Sonntag noch von Breitenrain überflügelt werden, dann nämlich, wenn die Berner in Grenchen gewinnen.

 

Am nächsten Samstag in Dornach gilt es die Spitzenposition zu verteidigen, bevor am 13. November das Derby zwischen Münsingen und Breitenrain über die Bühne geht.

 

 

Telegramm:

FC Münsingen – BSC Old Bys 2:0 (0:0)

 

SR. Fähndrich

 

Zuschauer:  300

 

Tore:

 

52. Minute 1:0 Eigentor

78. Minute 2:0 Battista

 

 

Münsingen spielte in folgender Formation:

Müller, Mijatovic, Grosjean, Strahm, Mumenthaler Daniel, Battista (83. Kobel), Lavorato (66. Ferreira), Gasser, Okal Frazier, Dürig (90. Stevic), Suter

 

 

Bemerkungen

Grosjean (6.), Suter (14.) und Strahm (25.) auf Seiten FCM verwarnt.

Zanni krank, Zwahlen, Selmani und Läderach verletzt

28. Minute gelb-rot OB-Spieler

Kommentare

Noch 0 Zeichen
Mit dem Absenden Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass sich die Redaktion vorbehält, Kommentare zu kürzen oder nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische oder unsachliche Kommentare. Kommentare mit offensichtlich falschen Namen werden abgelehnt.