Region Bern-Ost: Rekord-Februar-Wetter: 16 Eistage in Folge

Kurztext:Jetzt ist die Rekord-Kälte-Welle in der Region Bern-Ost statistisch belegt: Vom 29. Januar bis 13. Februar verzeichnete die Wetterstation Oberhünigen 16 Eistage in Folge.

Galerie
Von der grossen Kälte zum grossen Schnee: Webcam der Wetterstation Oberhünigen heute Mittwoch Vormittag. (Bild: oberhuenigenwetter.ch)
Eistage sind Tage, an denen die Temperatur den Nullpunkt nie überschreitet. Niklaus Hofer, Betreiber der privaten Wetterstation Oberhünigen, sagte dem Internetportal BERN-OST, 16 Eistage in Folge seien sehr ungewöhnlich.

Zum Vergleich: Im Februar 2008 mass Hofers Wetterstation auf 877 Metern über Meer einen Eistag, im Februar 2009 und 2010 jeweils sechs Eistage und im Februar 2011 einen Eistag.

Die kälteste Temperatur in diesem Jahr wurde am 5. Februar mit -17,7 Grad gemessen. Der bisherige Oberhünigen-Rekord stammte vom 20. Dezember 2009 mit -12,0 Grad.

Auch die tiefste Tagesmaximaltemperatur wurde in den letzten Tagen gemessen. Am 4. Februar stieg der Termometer nie über -12,1 Grad.

www.oberhuenigenwetter.ch

Autor:Martin Christen, martinchristen@gmx.ch

Kommentare

Noch 0 Zeichen
Mit dem Absenden Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass sich die Redaktion vorbehält, Kommentare zu kürzen oder nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische oder unsachliche Kommentare. Kommentare mit offensichtlich falschen Namen werden abgelehnt.