Fussball 1. Liga - Münsingen verliert 3:0 gegen Solothurn

Kurztext:Obwohl Trainer Kurt Feuz kurzfristig die kränkelnden Strahm und Müller ersetzen musste, ging die Taktik der Aaretaler bis 3 Minuten vor der Pause auf. Dann profitierten Vogt und Hasler von Abwehrfehlern und die Gäste lagen zur Halbzeit mit zwei Längen vorn. Nach dem Seitenwechsel steigerte sich Münsingen, scheiterte aber noch und noch an Solothurns Schlussmann. Ein Entlastungsangriff in der 70. Minute brachte mit dem 3:0 die endgültige Entscheidung.

Nebst dem gesperrten Suter und dem Langzeit-Verletzten Battista galt es den erkrankten Müller im Tor und den fiebrigen Strahm zu ersetzen. Dürig und Mumenthaler sollten die Lücken in der Defensive stopfen. Dies gelang vorerst nicht schlecht. Die erste gute Szene hatte Gasser nach einem weiten Einwurf von Dürig. Aber Gasser setzte den Ball neben das Gehäuse. Im Gegenzug setzte sich Solothurns Topskorer Vogt zum ersten Mal in Szene. In der 18. Minute reklamierten die Münsinger einen Penalty. Nach einem Torhüterfehler wurde Lavorato von demselben von den Füssen geholt. Die Pfeife blieb aber unverständlicherweise stumm.

In der 29. Minute stand Münsingens Neuzugang Häsler nach einem Prellball alleine vor dem Tor. Doch sein Schuss landete neben dem Tor. Es folgte die 42. Minute. Mumenthaler unterlief einen Ball, Paolo Vogt stand wo ein Stürmer stehen muss und erzielte die 1:0 Führung. 3 Minuten später wurde die FCM-Defensive ausgespielt, in der Mitte konnte am Ende Hasler nur noch zum 2:0 einschieben.

Münsingen verstärkte seine Offensive in der zweiten Hälfte, kam auch regelmässig zu guten Torchancen, welche aber allesamt  nicht verwertet werden konnten. Es kam wie so oft. Bei einem Entlastungsangriff in der 70. Minute profitierte Steffen vom zu zögerlichen Eingreifen der FCM-Defensive und traf zum 3:0 Schlussresultat.

 

Unter dem Strich war die erste Hälfte für den FCM um 3 Minuten zu lange. Dennoch wäre bei einer besseren Chancenauswertung mehr möglich gewesen. Nun gilt es am kommenden Sonntag gegen GC U21 (Sonntag 6. Mai 14.30 Uhr Sandreutenen) wieder auf die Siegesstrasse zurückzukehren.

 

Telegramm:

FC Solothurn - FC Münsingen 3:0 (2:0)

 

SR. Ren Michael

 

Zuschauer:  350

 

Tore:

42. Minute 1:0 Vogt

45. Minute 2:0 Hasler

70. Minute 3:0 Steffen

 

Münsingen spielte in folgender Formation:

Gnehm, Ferreira, Grosjean, Mumenthaler Daniel, Zwahlen (61. Kobel), Zanni, Dürig (78. Läderach), Lavorato, Häsler (69. Strahm), Gasser,  Selmani

 

 Bemerkungen:

Grosjean (38.), Häsler (43.) und Lavorato (66.) auf Seiten FCM verwarnt.

Battista verletzt, Suter gesperrt und Müller krank.

Autor:P. Grünig/A. Perlini

Kommentare

Noch 0 Zeichen
Mit dem Absenden Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass sich die Redaktion vorbehält, Kommentare zu kürzen oder nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische oder unsachliche Kommentare. Kommentare mit offensichtlich falschen Namen werden abgelehnt.