Fussball 1. Liga - Münsingen schickt GC U21 mit einer 5:1-Packung nach Hause

Kurztext:Nach dem frühen 0:1 Rückstand tat sich Münsingen bis zur Pause sehr schwer um zu Chancen zu kommen. Nach dem Wechsel sahen die Zuchauer einen besseren FCM. Gasser mit dem 1:1 (53.) und dem 2:1 (69.) drehte das Spiel. Kobel (78.) erneut Gasser (81.) und Herren (88.) erzielten die weiteren Treffer gegen die stark abbauenden Gäste.

Nach der Niederlage in Solothurn strebte Kurt Feuz mit seinem Team gegen GC U21 wieder 3 Punkte an. Dabei musste er auf den gesperrten Lavorato und den Langzeit-Verletzten Battista verzichten. Das Spiel begann wie meistens wenn U-Teams auf dem Platz stehen, sehr intensiv. Bereits nach 4 Minuten flankte Häsler zur Mitte wo Zanni mit seinem Abschluss knapp scheiterte. Drei Minuten später besass erneut Zanni eine Kopfballchance. Im Gegenzug setzte sich Jakupovic auf der rechten Seite durch und passte scharf zur Mitte. Dort krallte sich Müller den Ball sicher. 60 Sekunden später tauchte Jakupovic auf der linken Seite auf, tankte sich zur Grundlinie durch, spielte den Ball flach auf den Penaltypunkt zurück, wo Geissmann das 0:1 markierte.

 

Es dauerte bis zur 15. Minute bis zur ersten Reaktion von Münsingen. Ein Lobball von Mumenthaler flog knapp daneben. 5 Minuten später stoppte sich Zanni auf der Sechzehnerlinie mit dem Rücken zum Tor den Ball, drehte sich und schoss. Merlo im GC-Tor liess sich aber nicht bezwingen. Die nächste Szene gehörte in der 24. Minute Gasser. Sein Kopfball nach Ferreira-Flanke hätte eigentlich das 1:1 bringen müssen. In der 33. Minute setzte Dürig am rechten Strafraumeck zu einem Linksschuss an. Der Ball flog eine herrliche Kurve und klatschte vom Lattenkreuz zurück ins Spielfeld. 2 Minuten vor der Pause verpasste es Mumenthaler per Kopf nach einer Freistossflanke von Suter den Ausgleich herzustellen. Mit dem Pausenpfiff zeigte Jakupovic, dass GC noch auf dem Feld war. Sein Abschluss landete aber neben dem Gehäuse von Müller.

 

Der FCM trat in der zweiten Hälfte zielstrebiger auf. In der 53. Minute fand Suter mit seinem Freistoss von der Mittelinie Gasser. Dieser kontrollierte im Strafraum den Ball mit Rücken zum Tor  mit der Brust und erzielte aus der Drehung den verdienten Ausgleich. Zwei Minuten später setzte Häsler Dürig ein, dessen Schuss vom GC-Keeper gehalten werden konnte. Nach 65 Minuten setzte Mumenthaler Gasser ein, der dieses Mal am Golie scheiterte. Vier Minuten später schickte Häsler Gasser von Links her auf die Reise. Gasser drang nur wenig bedrängt in den 16er ein und schoss den FCM mit 2:1 in Front. GC reagierte in der 73. Minute. Ein Freistoss konnte Müller gerade noch an die Latte lenken. Den Abpraller konnte Strahm in Corner abblocken. Bei einem Konter legte Gasser auf Dürig auf. Dürigs Schuss verfehlte aber das Gehäuse (77.).

 

In der 78. Minute flankte Selmani von links zur Mitte. Kobel sprintete zwischen Verteidiger und Golie und drückte den Ball per Kopf zum 3:1 über die Linie und erzielte so seinen ersten Treffer in der 1. Liga. 60 Sekunden später versuchte Suter mit einem Schuss hinter der Mittellinie den sehr offensiv stehenden Golie der Zürcher zu überloppen .Es folgte in der 81. Minute eine weitere Flanke von Selmani. Im Zentrum war Gasser zur Stelle und das 4:1 war perfekt. 5 Minuten später tauchte erneut Gasser alleine vor dem GC-Golie auf, doch für einmal blieb dieser Sieger in diesem Duell. Was Suter nicht gelungen war, gelang in der 88. Minute Herren. Er überlobte den GC-Golie aus 40 Metern und erzielte via Latte das 5:1.  In der 90. Minute passte Kobel auf Gasser. Noch einmal blieb Merlo Sieger, so dass das Spiel mit einem klaren 5:1 endete.

 

GC zeigte in den letzten 20 Minuten eine Schwäche des Ausbildungssystems der U-Mannschaften auf. Es sind zwar alles hervorragende Einzelkönner, doch als Mannschaft fielen sie im letzten Viertel völlig auseinander.  Mit diesem Erfolg bleibt der FCM weiterhin im Rennen um einen Platz in der 1. Liga-Promotion. Das Team von Kurt Feuz scheint für die nun folgenden Auswärtsspiele gegen die Spitzenteams Baden und Old Boys Basel gerüstet zu sein, auch wenn Mumenthaler und Strahm in Baden gesperrt sein werden.

 

Telegramm:

FC Münsingen – GC U21  5:1 (0:1)

 

SR. Brunner Michael

 

Zuschauer:  400

 

Tore:

09. Minute 0:1 Geissmann

53. Minute 1:1 Gasser

69. Minute 2:1 Gasser

78. Minute 3:1 Kobel

81. Minute 4:1 Gasser

88. Minute 5:1 Herren

 

Münsingen spielte in folgender Formation:

Müller, Ferreira, Grosjean, Strahm, Mumenthaler Daniel, Zanni, Dürig (82. Okal Frazier), Häsler (70. Kobel), Gasser,  Selmani (82. Herren), Suter

 

Bemerkungen

Mumenthaler (72.) und Suter (75.) auf Seiten FCM verwarnt, Strahm nach gelb in der 38. und 84. Minute vom Platz gestellt.

 

Battista verletzt, Lavorato gesperrt

Autor:A. Perlini

Kommentare

Noch 0 Zeichen
Mit dem Absenden Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass sich die Redaktion vorbehält, Kommentare zu kürzen oder nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische oder unsachliche Kommentare. Kommentare mit offensichtlich falschen Namen werden abgelehnt.