Fussball 1. Liga - FC Münsingen beendet Saison mit einem 4:0-Heimsieg gegen Schötz

Kurztext:Bei sehr guten äusseren Verhältnissen zeigte Münsingen mehr Siegeswille und ging durch Tore von Lavorato (20.) und Mumenthaler (31.) noch vor der Pause mit 2:0 in Front. Die Gäste legten nach dem Wechsel zu. Treffer gelangen den Schötzern aber keine. Im Gegenteil, in der Schlussphase erzielte Herren (87./90.) noch die Tore 3 und 4.

Bei Münsingen ging es beim letzten Spiel der Saison nur noch darum, dem langjährigen Spieler Daniel Mumenthaler einen würdigen Abschied  zubereiten. Er erhielt als kleine Annerkennung bereits vor dem Anpfiff Blumen von der FCM Sekretärin und ein Bild vom FCM-Präsidenten überreicht. Der FC Schötz kam immerhin mit dem Ziel nach Münsingen, den Platz in den Top 3 der Fairnessrangliste zu verteidigen. Dieses Vorhaben wurde aber durch zum Teil unerklärliche Unbeherrschtheiten beeinträchtigt. Zu den gegen Schötz gezeigten 5 gelben Karten waren 2 Gästespieler am Rande der gelb/roten Karte.

 

Münsingen begann flott. Kobel in der 8 Minute per Kopf und Gasser, sein Schuss streifte das Lattenkreuz, nach Vorarbeit von Lavorato verpassten die Führung. In der 20. Minute flankte Kobel von Rechts in den Strafraum. Der Ball landete bei Zanni, der den Ball direkt per Lob über den Goli spielte. Doch bevor der Ball die Linie überquerte lenkte ihn der Schötzer Imbach mit der Hand an die Latte. Der Schiedsrichter beobachtete die Szene weiter und konstatierte, dass Lavorato den Abpraller zur 1:0 Führung einschoss. Statt Penalty und rot gegen Schötz stand es 1:0 für den FCM. Schötz reagiert in der 24. Minute. Grüter setzte sich auf der linken Seite durch und prüfte die Reaktionsfähigkeit von Gnehm, der Anstelle von Müller das Tor hütete. Gnehm konnte in Extremis in Corner befreien. 2 Minuten später stand Diener nach einem Missverständnis Grosjean/Gnehm alleine vor dem FCM Tor. Aber auch er konnte diese gute Gelegenheit nicht zum Ausgleich nutzen. In der 31. Minute spielte Gasser Lavorato zentral in der Tiefe an. In vollem Lauf konnte Lavorato den Ball mitnehmen und musste durch 2 Schötzer auf Kosten eines Penaltys am 2:0 gehindert werden. Mumenthaler in seinem Abschiedsspiel schnappte sich das Leder und verwandelte sicher zur 2:0 Führung.

Nach dem Seitenwechsel hatte Schötz vorerst etwas mehr Spielanteile. Grosse Chancen blieben aber bis auf diejenige in der 64. Minute aus. Nach einem Schuss von Diener musste sich Gnehm gewaltig strecken um den Anschlusstreffer zu verhindern. Kaum war Herren für Kobel auf dem Platz, stand dieser in der 73. Minute alleine vor Kaufmann. Der Schötzer Goli wartete lange und behielt anschliessend das bessere Ende für sich. 120 Sekunden später landete eine herrliche Flanke von Gasser wieder bei Herren. Seine Direktabnahme flog aber auch diesmal knapp daneben. In der 87. Minute legte Herren von der Grundlinie aus den Ball Zanni vor die Füsse. Zentimeter fehlten Zanni um seine Leistung mit einem Treffer zu belohnen. Noch in derselben Minute fiel der dritte Treffer doch noch. Eine Flanke von rechts verwertete Herren per Kopf am herauseilenden Torwart vorbei zum 3:0. In der Nachspielzeit war es erneut Herren der das 4:0 erzielen konnte. Er umspielte den Schötzer Schlussmann und schob zum Schlussresultat ein.

 

Mit diesem Erfolg schloss Münsingen eine unter dem Strich sehr erfolgreiche Saison ab. Auch wenn man nicht ganz bis am Ende um den Aufstieg in die 1. Liga-Promotion mitspielen konnte, haben wir einige Glanzpunkte gesehen. Die Mannschaft verliert auf die neue Saison hin zwar ihren Kapitän Mumenthaler, doch mit 4 Zuzügen dürfen wird auch für die nächste Saison gespannt sein, wie sich das Team präsentieren wird. Erfreulich, welche Wandlung Spieler in der abgelaufenen Saison gemacht haben. Selmani hat in den letzten Spiel versucht, im Mittelfeld die Fäden zu ziehen, Grosjean hatte eine hervorragende Saison und wurde zum Stammspieler. Gasser scheint sich in der 1. Liga immer wohler zu fühlen und erzielte Tor um Tor, Kobel figurierte als langjähriger U23-Spieler unter den Torschützen und auch Häsler, der im Laufe der Rückrunde zum Team stiess, zeigte insbesondere gegen Breitenrain sein Potential.  Dies sind nur einige Spieler, die einen Schritt nach vorne gemacht haben. Wir freuen uns auf weitere Fortschritte ab 4./5. August und wünschen dem Team umKurt Feuzschöne Sommerferien.

 

 

Telegramm:

 

FC Münsingen – FC Schötz   4:0 (2:0)

 

Zuschauer 200

 

Schiedsrichter  David Spohr

Tore:
20. Minute 1:0 Lavorato
31. Minute 2:0 Mumenthaler (Penalty)
87. Minute 3:0 Herren
90. Minute 4:0 Herren 

Der FC Münsingen spielte in folgender Formation:

 

Gnehm, Ferreira, Grosjean, Strahm, Mumenthaler, Zanni, Lavorato (73. Gilgen), Häsler, Gasser, Kobel (70. Herren), Selmani (82. Läderach)

 

Bemerkungen:

Battista und Zwahlen verletzt, Suter gesperrt

 

Lavorato (69.) auf Seiten FCM verwarnt

 

 

 

  

Kommentare

Noch 0 Zeichen
Mit dem Absenden Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass sich die Redaktion vorbehält, Kommentare zu kürzen oder nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische oder unsachliche Kommentare. Kommentare mit offensichtlich falschen Namen werden abgelehnt.