Region Bern-Ost: Badis leiden unter nassem Sommer

Kurztext:Der Saisonstart in den Badis der Region Bern-Ost fiel wegen dem schlechten Wetter wortwörtlich ins Wasser. "Wir hatten noch gar keinen richtigen Sommer", sagt Hans Gardi, Badmeister des Parkbades Münsingen.

Galerie
Leere Badi in Konolfingen: Das schlechte Wetter vermieste den Saisonstart. (Bild: konolfingen.ch)
Für Badibetreiber wie Hans Gardi vom Parkbad in Münsingen ist ein solch verregneter Sommeranfang als Saisonstart verheerend: Es werden deutlich weniger Abonommente gekauft als bei schönem Wetter. Und ist es dann endlich schön, rentiert es sich für die meisten nicht mehr, sich noch ein Badi-Abi anzuschaffen.

Hans-Rudolf Eicher vom Camping Wydeli in Brenzikofen verkauft keine Abonommente, aber auch er merkt, dass weniger Badegäste kamen als in anderen Jahren. "Es war ein verregneter Saisonstart", fasst er den bisherigen Sommer zusammen. Er und sein Team hätten aber trotzdem immer etwas zu tun, fügt er an. Das dazugehörende Beizli läuft laut Eicher auch bei schlechtem Wetter gut.

Marco Thoma, Geschäftsführer des neu eröffneten Wisleparks Worb, hofft auf einen guten Spätsommer und somit auf eine starke Nachsaison. Das Schwimmbad Worb punktet bis im Oktober mit dem mindestens 24 Grad warmen Wasser. Trotz den vielen Neuerungen in der Badi Worb spürt auch der Wislepark den nassen Sommer. "Wir sind gut gestartet, weil viele Leute sich die vergrösserte Badi ansehen wollten", blickt Thoma zurück. Bei schlechtem Wetter drehen nun aber auch in Worb nur noch die Schwimmprofis ihre Runden.

Im Schwimmbad Konolfingen fällt die Bilanz nicht besser aus. An manchen Tagen verrechnete Badmeister Steve Koella nur 29 Eintritte. Wegen dem nassen Mai wurden weniger Abonommente verkauft als letzes Jahr. "Die ersten Wochen der Badesaison sind immer sehr ausschlaggebend", erklärt Koella. Bis jetzt sei das Badi-Team noch nicht in den Sommer-Rythmus gekommen. Koella und wohl auch alle anderen Badibetreiber der Region hoffen nun auf einen starken August.

Autor:Carla Reinhard, carla.reinhard@bern-ost.ch

Kommentare

Noch 0 Zeichen
Mit dem Absenden Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass sich die Redaktion vorbehält, Kommentare zu kürzen oder nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische oder unsachliche Kommentare. Kommentare mit offensichtlich falschen Namen werden abgelehnt.