Aeschlen b. Oberdiessbach - Bauernhaus nach Blitzschlag abgebrannt

Kurztext:Am Donnerstagnachmittag ist in Aeschlen bei Oberdiessbach ein Bauernhaus nach einem Blitzeinschlag niedergebrannt. Verletzt wurde niemand. Es gingen zudem rund zwei Dutzend Meldungen im Zusammenhang mit Unwettern ein.

Galerie
Das brennende Bauernhaus in Aeschlen b. Oberdiessbach. (Bild: Leserreporterin Sonja Niklaus)
Die Meldung über ein brennendes Bauernhaus am Unterhausweg 9 in Aeschlen bei Oberdiessbach ging bei der Kantonspolizei Bern am Donnerstag, 18. Juli 2013, um 1545 Uhr ein.
 
Trotz sofortigem Ausrücken der Regiofeuerwehr Oberdiessbach und der Feuerwehr Konolfingen konnte das Gebäude nicht gerettet werden. Der Wohn- und auch der Ökonomieteil brannten komplett nieder.
 
Beim Brand wurde laut Mitteilung der Kantonspolizei niemand verletzt, auch Tiere kamen keine zu Schaden. Vorsorglich wurde auch eine Ambulanz beigezogen. 

Gemäss Aussagen von mehreren Augenzeugen hat ein Blitz unmittelbar vor dem Brand in das Haus eingeschlagen. Dieser Einschlag führte in der Folge zum Brandausbruch. 
 
Aus dem Grossraum Thun-Emmental gingen zwischen 1525 Uhr und 1800 Uhr insgesamt 26 weitere Meldungen im Zusammenhang mit Gewittern bei der Polizei ein. In den meisten Fällen wurden Wassereintritte in Gebäude gemeldet.

[i] Weitere Bilder senden Sie uns bitte via info@bern-ost.ch oder via BERN-OST App -> Leserreporter

Autor:Res Reinhard, res.reinhard@bern-ost.ch

Kommentare

Noch 0 Zeichen
Mit dem Absenden Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass sich die Redaktion vorbehält, Kommentare zu kürzen oder nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische oder unsachliche Kommentare. Kommentare mit offensichtlich falschen Namen werden abgelehnt.