Fussball 1.-Liga - Münsingener Sieg nach vier Unentschieden

Kurztext:Münsingen musste den druckvollen Solothurnern in der Anfangsphase das Spielgeschehen überlassen. Diese änderte sich ab der 24. Minute mit dem 0:1 durch Strahm. Gasser baute in der 54. Minute die Führung auf 0:2 aus. Nach einem Platzverweis des Solothurner Torwarts waren Lavorato und Bärtsch für den konfortablen 0:4 Auswärtserfolg verantwortlich.

Nach vier Unentschieden in Serie traf die Mannschaft von Kurt Feuz auf das junge Team aus Solothurn. Nach dem grossen Umbruch im Sommer sind die Solothurner noch nicht richtig in die Gänge gekommen. Trotzdem starteten sie mit viel Druck und spielten ein agressives Pressing, mit dem die Aaretaler ihre grosse Mühe hatten.
 
In der 10. Minute gab es auf der rechten Seite einen der zahlreichen Ballverluste. Solothurn lancierte einen schnellen Angriff, aber Müller im FCM-Tor war auf der Höhe seiner Aufgabe. In der 13. und 22. Minute kamen durch Christen zwei Lebenszeichen des FCM und nach zwanzig Minuten waren auch die Aaretaler im Spiel angekommen. In der 24. Minute flankte Thalmann nach Innen, wo Strahm am 5er ungedeckt per Kopf zum 0:1 einnicken konnte. Solothurn spielte fortan etwas vorsichtiger und das Spielgeschehen glich sich aus.
 
Zu Beginn der zweiten Hälfte änderte sich nicht allzu viel. In der 54. Minute stoppten die FCM-Verteidiger einen Angriff und setzten Gasser in der Spitze ein. Er konnte alleine auf den Torwart loslaufen und zum 0:2 einschiessen. Solothurn versuchte zu reagieren, doch in der 66. Minute schwächten sie sich selber. Solothurns Schlussmann fällte Gasser ausserhalb des Strafraumes und musste ab dieser Notbremse unter die Dusche. Ab diesem Moment liessen die Aaretaler den Gastgebern keine Chance mehr zu. In der 84. Minute liess der eingewechselte Torwart der Solothurner eine Flanke von Thalmann direkt vor die Füsse von Lavorato fallen, der sich mit dem 0:3 für das Geschenk bedankte. 3 Minuten später setzte Kobel den soeben eingewechselten Bärtsch ein, der das 0:4 Schlussresultat erzielte.
 

Nach schwachem Beginn konnte sich das Feuz-Team stetig steigern und gewann am Schluss verdient, wenn auch etwas zu hoch.

Mit diesem Erfolg bleibt der FCM in Tuchfühlung mit der Tabellenspitze.

 

Am kommenden Samstag, 5. Oktober (17.30 Uhr GC-Campus Niederhasli) steht die nächste Auswärtsaufgabe beim GC-Nachwuchs an.

 

Telegramm:

FC Solothurn - FC Münsingen 0:4 (0:1)

 

SR. Hajdarevic Midhat

 

Zuschauer:  300

 

Tore:

 

24. Minute  0:1  Strahm

54. Minute  0:2  Gasser

84. Minute  0:3 Lavorato   

87. Minute  0:4 Bärtsch

 

Münsingen spielte in folgender Formation:

Müller – Strahm, Koch, Ledesma, Thalamann –  Funaro, Lavorato (85. Bärtsch), Dreier,  Christen (63. Kobel) - Gasser, Zanni (76. Dürig)

 

Bemerkungen

Battista und Häsler verletzt, Suter, Herren und Selmani abwesend.

Lavorato in der 38. Minute  auf Seiten FCM verwarnt.

Autor:P. Grünig/A. Perlini

Kommentare

Noch 0 Zeichen
Mit dem Absenden Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass sich die Redaktion vorbehält, Kommentare zu kürzen oder nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische oder unsachliche Kommentare. Kommentare mit offensichtlich falschen Namen werden abgelehnt.
  • Roland Gilgen, Wangenstrasse 88 3018 Bern Sept. 2013

    Jungs das habt ihr super gemacht. Persöhnlich mag ich es Köbi (Kobel) von herzen gönnen das er nicht nur die letzten paar Minuen zum Einsatz kam, und auch noch den Pass zum 0-4 gab.Ich hoffe für Köbi das er fortan mehr (längere ) Einsätze spielen darf.