Fussball 1. Liga - FC Münsingen holt beim GC-Nachwuchs einen Punkt - 0:0

Kurztext:Münsingen hatte in den ersten 30 Minuten Glück, dass die agilen Zürcher ihre Chancen zum Teil fahrlässig vergaben. Anschliessend bekam man die jungen Grasshoppers in den Griff, ohne aber selber zu grossen Torchancen zu kommen. So blieb es bei einem mittelmässigen Spiel bei der Punkteteilung.

In den ersten 30 Minuten präsentierte sich der FC Münsingen viel zu passiv und liess die GC-Spieler ohne grosse Gegenwehr agieren. Nach Ballverlusten schaltete GC schnell um und kam zu grossen Torchancen. Dank Unvermögen und einer Portion Verspieltheit wurden diese Gelegenheiten allesamt verpasst. Ab der 30. Minute glich sich das Spiel langsam aus, weil sich die Aaretaler langsam auf den Gegner eingestellt hatten.

Nach dem Seitenwechsel blieb das Spiel ausgeglichen, Torchancen blieben Mangelware und was auf die Tore kam, war eine sichere Beute der beiden Torhüter. So erstaunte das 0:0 in einer mittelmässigen Partie am Ende niemanden.

 

Am kommenden Wochenende wird der Meisterschaftsbetrieb auf Grund der Cup-Qualifikation für die Saison 2014/2015 unterbrochen. Um wieder die Chance auf eine Spiel gegen einen Super League-Klub zu haben, gilt es am Samstag den FC Fribourg zu schlagen, um dann gegen den Sieger aus Rapperswil/Höngg den Einzug in die Hauptrunde zu schaffen.

 

Nächstes Spiel:

Qualifikation Schweizercup 2014/2015

Samstag 12. Oktober 17.00 Uhr

FC Münsingen – FC Fribourg

 

 

Telegramm:

 

GC U21 - FC Münsingen  0:0

 

Zuschauer 100

 

Schiedsrichter Piccolo Luca

 

Der FC Münsingen spielte in folgender Formation:

 

Müller – Thalmann, Koch, Dreier, Ledesma – Christen (87. Kobel), Selmani, Funaro, Strahm,  – Zanni (78. Dürig), Gasser

 

Bemerkungen:

Battista und Häsler verletzt, Suter abwesend, Bärtsch krank 

 

Ledesma (20.) und Strahm (67) auf Seiten FC Münsingen verwarnt

Autor:A. Perlini/P. Grünig, FC Münsingen

Kommentare

Noch 0 Zeichen
Mit dem Absenden Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass sich die Redaktion vorbehält, Kommentare zu kürzen oder nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische oder unsachliche Kommentare. Kommentare mit offensichtlich falschen Namen werden abgelehnt.