Fussball 1.Liga - Verdienter Münsinger Sieg gegen Sursee

Kurztext:Auf tiefem Terrain vergab Münsingen zwei hochkarätige Torchancen ehe Dreier die Aaretaler dem Spielverlauf entsprechend mit 1:0 (27.) in Führung schoss. Nach dem Seitenwechsel war es im Nachsetzen Bärtsch, der mit einem Kopfball das 2:0 erzielte. Das Schlussresultat zum 3:0 erzielte Kobel per Penalty in der 89. Minute.

Nach dem der FC Münsingen in der vergangenen Woche gegen Xamax Neuenburg noch als Aussenseiter ins Spiel gehen konnte, wurde vom FCM im Spiel gegen Aufsteiger Sursee ein Heimsieg erwartet. Wie schon vor Wochenfrist sorgte das Wetter für ein schwer bespielbares Terrain.
 
Die Aaretaler versuchten von Beginn an, dass Spiel in den Griff zu bekommen. Bereits in der 5. Minute setzte sich Christen ins Szene und schoss von der linken Strafraumgrenze aus das Leder knapp am rechten Pfosten vorbei. In der 12. Minute kam der aktive Christen von der rechten Seite an die Grundlinie und passte scharf zur Mitte. Der Schlussmann von Sursee konnte das Leder nur auf den linken Fuss von Funaro ablenken, doch zum Entsetzten aller FCM-Anhänger flog der Ball aus 5 Metern nicht zur 1:0 Führung ins Netz, sondern touchierte den rechten Aussenpfosten. 60 Sekunden später verlängerte Gasser eine Flanke per Kopf an den linken Torpfosten. Von diesem gelangte er einem halben Meter vor die Torlinie, wo ein Innerschweizer knapp vor dem heranstürmenden Christen klären konnte. In der 17. Minute führten die Gäste einen Einwurf statt 10 Meter vor der Mittellinie 10 Meter nach der Mittellinie schnell aus und ein Gästestürmer konnte alleine auf Müller losziehen, der die Nerven behielt und souverain klärte. In der 25. Minute versuchte es Christen erfolglos mit einem Schlenzer.

In der 27. Minute konnte Torhüter Kaufmann eine FCM-Ecke nur ungenügend wegfausten. Am hinteren Fünfer stand Dreier, der das Leder überlegt zum 1:0 in der entfernteren Torecke unterbrachte. Zwei Minuten vor der Pause führte der FCM einen Einwurf schnell aus und Gasser konnte von Rechts auf das Gehäuse der Gäste losziehen. Sein Abschluss landete im Aussennetz.
  

Nach dem Seitenwechsel versuchte der FCM die Pace hoch zu halten. In der 52. Minute brachte sich Dürig nach einem seiner Sprints in gute Abschlussposition. Doch sein Schuss wurde von Kaufmann in Corner geklärt. 5 Minuten später, Flanke Christen auf Zanni, Kopfball genau in die Hände von Kaufmann. In der 63. Minute schienen die Gäste zu einer guten Torgelegenheit zu kommen, doch Strahm konnte mit aller letztem Einsatz die Grosschance verhindern. In der 71. Minute trat Herren einen Eckball scharf zur Mitte, dort landete der Ball vor den Füssen von Christen, der sofort schoss aber nur die Latte traf. Von dort stieg der Ball hoch und kam am linken Torpfosten herunter, wo Bärtsch per Kopf das 2:0 erzielte. Kaum angespielt, verpasste Gasser das 3:0. In der 75. Minute schien der auffällige Christen seine Leistung endlich mit einem Tor krönen zu können. In vollem Lauf umspielte er Torhüter Kaufmann und schoss danach den Ball aber über das unbewachte Tor. Nach dieser Szene erlöste Trainer Feuz seinen im Abschluss unglücklichen Christen und brachte Kobel, der in der Rückrunde kürzer treten wird und sein letztes Spiel in der 1. Liga absolvierte.
 
In der 81. Minute setzte Herren im Zentrum Gasser ein, der an Kaufmann scheiterte. In der 89. Minute zeigte der Assistent ein Foul im Strafraum an Strahm an. Den fälligen Penalty traf Kobel, der in seinem Abschiedsspiel das Leder sicher zum 3:0 im Tor unterbrachte.  In der zweiten Nachspielminute blieb den Innerschweizern der Ehrentreffer noch verwehrt. Ein Schuss von rechts klatschte an den linken Torpfosten.
  

So blieb es beim verdienten Sieg der Aaretaler. Vorwerfen kann man dem Feuz-Team einzig, dass die zahlreichen Torchancen nicht genutzt wurden.

Im letzten Meisterschaftsspiel 2013 trifft der FCM auswärts auf das Spitzenteam FC Grenchen (Samstag 16. November 17.00 Uhr).  Mit einem weiteren Punktegewinn hätten die Aaretaler eine sehr gute Position, um in der Rückrunde nach Vorne anzugreifen.

 

Nächstes Spiel

Meisterschaft Erste Liga

Samstag 16. November  17.00 Uhr in Grenchen

FC Grenchen - FC Münsingen  

 

Telegramm

FC Münsingen – FC Sursee 3:0 (1:0)

 

SR. Ansorge Pierre

 

Zuschauer:  150

 

Tore:

 

27. 1:0  Dreier
71. 2:0  Bärtsch

89. 3:0  Kobel

 

Münsingen spielte in folgender Formation:

Müller – Ledesma, Suter (46. Bärtsch), Koch, Strahm –  Dürig (68. Herren), Dreier, Zanni, Funaro, - Gasser, Christen (79. Kobel)

 

Bemerkungen

Battista, Selmani und Thalmann verletzt, Lavorato gesperrt

Suter (37.) und Dreier (83.) beim FCM verwarnt.

Autor:A. Perlini

Kommentare

Noch 0 Zeichen
Mit dem Absenden Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass sich die Redaktion vorbehält, Kommentare zu kürzen oder nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische oder unsachliche Kommentare. Kommentare mit offensichtlich falschen Namen werden abgelehnt.