Grosshöchstetten - Wohnung oberhalb früherer Straumann-Garage durch Brand zerstört

Kurztext:Am frühen Montag Nachmittag ist in der Wohnung oberhalb der früheren Straumann-Garage beim Kreisel in Grosshöchstetten ein Brand ausgebrochen. Dieser konnte durch die Feuerwehr gelöscht werden. Verletzt wurde niemand, es entstand jedoch erheblicher Sachschaden.

Galerie
Hektik beim Kreisel in Grosshöchstetten: Die Wohnung oberhalb der früheren Straumann-Garage brannte. (Bilder: Simone Spinelli)

Am Montag ging kurz vor 13.40 Uhr bei der Kantonspolizei Bern die Meldung ein, wonach an der Bernstrasse in Grosshöchstetten Rauch aus einer Wohnung dringe.

Augenzeuge Simone Spinelli sagte gegenüber BERN-OST: "Die schwarze Rauchsäule war bis Oberdiessbach sichtbar."

Die umgehend ausgerückten Einsatzkräfte stellten bei Ihrer Ankunft fest, dass der erste Stock der früheren Straumann-Tankstelle beim Kreisel in Flammen stand. Das Gebäude steht unmittelbar neben der Coop-Pronto-Tankstelle.

Der Brand konnte in der Folge durch Angehörige der Feuerwehren Grosshöchstetten und Konolfingen sowie der Berufsfeuerwehr Bern gelöscht werden. Ein Übergreifen des Feuers auf die Tankstelle konnte verhindert werden.

Wohnung komplett zerstört

Die betroffene Wohnung wurde durch den Brand komplett zerstört. Ebenfalls wurde das darunterliegende Lokal beschädigt. Verletzt wurde niemand.

Während des Löscheinsatzes mussten die umliegenden Strassen für den Verkehr gesperrt werden. Eine örtliche Umleitung wurde von der Feuerwehr eingerichtet. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zur Brandursache eingeleitet.

Autor:Res Reinhard, res.reinhard@bern-ost.ch

Kommentare

Noch 0 Zeichen
Mit dem Absenden Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass sich die Redaktion vorbehält, Kommentare zu kürzen oder nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische oder unsachliche Kommentare. Kommentare mit offensichtlich falschen Namen werden abgelehnt.
  • Familien Felder, Grosshöchstetten Mai 2015

    Im Moment sind wir in guten Händen und mit dem Notwenigsten bereits ausgerüstet. Der grosse Happen kommt dann wenn das Haus wieder aufgebaut sein wird.
    Gerne möchten wir uns auf diesem Weg bei Euch für die grosse Anteilnahme und lieben Anrufe/SMS bedanken.
    Sämtlichen Hilfskräften danken wir für den kompetenten Einsatz/Betreuung und die Verhinderung von noch grösserem Schaden (Tankstelle) Merci!
    Familien Felder

    • Hofer Christoph, Grosshöchstetten Mai 2015

      Ich würde mich auch anschliessen. Und ich weiss, dass die Grosshöchstetter/innen auch in solchen Momenten solidarisch sein werden.
      Wie kann man helfen?

      • Willi Biser, Grosshöchstetten Mai 2015

        Kein Wort über die betroffene Familie! Die haben doch alles verloren.
        Kann man irgendwie helfen?