Kreisel beim Dorfeingang Oberdiessbach: Neu gestaltet und eingeweiht

Kurztext:Heute Vormittag wurde der neugestaltete Kreisel beim südlichen Eingang von Oberdiessbach eingeweiht. Drei Stahlsäulen symbolisieren die drei Ortsteile Oberdiessbach, Bleiken und Aeschlen.

Galerie
Der Kreisel und die daran Beteiligten. V.l.n.r.: Simon Graf, Gartenbau Graf, Gestaltungidee und Realisation; Niklaus Steck, Gartenbau Graf, Projektleiter; Roger Thierstein, Metallbauer; Thomas Käsermann, Gemeinderat; Beat Christ, Mitinitiator vom Verein "Zäme für Oberdiessbach"; Oliver Zbinden, Gemeindeschreiber. (Bilder: zvg)
"Was lange währt kommt endlich gut", schreibt der Verein "Zäme für Oberdiessbach" in seiner Mitteilung zur Kreiseleinweihung von heute Vormittag. Das Team "Ortsgestaltung und Verkehr" habe sich seit Jahren für einen attraktiven Kreisel als Hingucker beim südlichen Eingang des Dorfes eingesetzt. "Leider war der Weg über die Behörden, besonders die kantonalen, lange und beschwerlich", schreibt der Verein.

Heute Vormittag wurde der neu gestaltete Kreisel nun endlich eingeweiht. Eine Jury aus Politik, Verwaltung und Verein hatte sich in einem Wettbewerb für das Projekt "Tribus" der örtlichen Gartenbaufirma Graf.

Zusammenhalt, Eleganz, Eigenständigkeit

Drei Säulen aus Stahl stehen für die Ortsteile Aeschlen, Bleiken und Oberdiessbach und sollen "Stabilität, Tragfähigkeit, Zusammenhalt, Eleganz, Kreativität und Eigenständigkeit" symbolisieren. Bepflanzt wird der Kreisel mit einheimischer Wildflora. Die Stahlsäulen stammen vom Metallbauer Roger Thierstein.

Bis anhin hatte der Verein den Kreisel zu temporären Anlässen wie Ostern oder Weihnachten jeweils selber gestaltet. Vielen Oberdiessbacherinnen und Oberdiessbachern sind sicher noch die überlebensgrossen Schwinger in Erinnerung, die sich auf dem Kreisel anlässlich des Eidgenössischen Schwingfests 2013 an Hosen griffen.

[i] Es wird auch in Zukunft möglich sein, den Kreisel zu besonderen Anlässen mit einer speziellen Note zu gestalten. Ideen können wie bisher beim Verein "Zäme für Oberdiessbach" eingereicht werden.

Autor:pd/abu, info@bern-ost.ch

Kommentare

Noch 0 Zeichen
Mit dem Absenden Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass sich die Redaktion vorbehält, Kommentare zu kürzen oder nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische oder unsachliche Kommentare. Kommentare mit offensichtlich falschen Namen werden abgelehnt.