Fussball 1. Liga - Münsingen besiegt Schötz nach spätem Doppelschlag mit 3:1

Kurztext:Die Tore in einem intensiven 1. Liga-Meisterschaftsspiel fallen knapp vor der Pause und knapp vor Spielende. Zuerst war es Christen, welcher den FCM in der 43. Minute in Führung schoss, danach nutzten die Gäste in der 45+1. Minute eine ungenügende Faustabwehr zum 1:1. Eine herrliche Einzelleistung von Gasser 2 Minuten vor Spielende brachte die Aaretaler wieder in Führung und 60 Sekunden später schloss Plüss einen Konter zum 3:1 ab.

Im Spiel 4. (FC Münsingen ) – gegen 3. (FC Schötz) entwickelte sich bei herrlichen äusseren Bedingungen von Beginn an ein intensives Spiel. Die erste ganz grosse Torchance gehörte den Gästen. Ein Steilzuspiel in der 18. Minute konnte vom Stürmer der Schötzer kontrolliert werden, doch Mumenthaler konnte den finalen Torschuss gerade noch soweit blockieren, dass Müller den Ball endgültig entschärfen konnte. 10 Minuten später passte Aegerter steil in den Strafraum zu Frey, der mit seinem Schlenzer das Tor nur um Weniges verfehlte. In der 33. Minute war die Reihe wieder an den Schötzern. Zenger nahm einen Ball aus 22 Metern volley ab und unterzog die Handschuhe von Müller einem Materialtest. In der 43. Minute pressten die Aaretaler nach einem eigentlich verlorenen Ball und eroberten diesen zurück. Gassers Pass verpasste zwar Lavorato im Zentrum, aber in seinem Rücken rannte Christen herbei und erzielte das 1:0. Doch die glückliche Münsinger Führung hielt nur 120 Sekunden. Ein dummer Ballverlust im linken Mittelfeld brachte die Gäste wieder in Ballbesitzt. Es folgte eine Flanke ins Zentrum, die Müller so unglücklich wegfaustete, dass Saliu keine Mühe mehr hatte, das 1:1 Pausenresultat zu markieren.

In der zweiten Halbzeit hatte der FCM etwas mehr vom Spiel, aber etwas zählbares schaute erst in der 67. Minute heraus. Gasser setzte sich auf der rechten Seite durch, fand aber im Zentrum keinen Abnehmer. In der 73. Minute diktierte der unsichere Schiedsrichter einen Freistoss indirekt nach einer absichtlichen Rückgabe für den FC Münsingen. Die Aaretaler liessen sich aber zwischen der ersten Ballberührung und dem Torschuss zuviel Zeit, so dass die aufgerückte Mauer der Gäste den Ball abwehren konnte. In der 79. Minuten sorgte ein Distanzschuss der Gäste wieder einmal für Gefahr vor Torhüter Müller. Drei Minuten später hatten Gasser, Plüss und Brändle mindestens je einmal die Gelegenheit das 2:1 zu erzielen, doch irgendwie gelang es den Gästen das Unheil noch abzuwenden. In der 85. Minute versuchten es die Gäste nochmals mit einem Schuss aus über 20 Metern, der Müller aber nicht beunruhigen konnte. In der 88. Minute wurde Gasser auf Höhe der Mittellinie angespielt. Es gelang ihm das Leder in vollem Lauf zu kontrollieren und in den Strafraum einzudringen. Mit einer Täuschung kam er am Gegenspieler vorbei und erwischten den Gästehüter zur Ueberraschung Aller am kurzen Pfosten, 2:1 Führung. Nun entblösste Schötz seine Verteidigung. 60 Sekunden nach der FCM-Führung fingen die Aaretaler einen Angriff ab und lancierten auf der linken Seite Lavorato, der sich bis zur Grundlinie durchtankte und im Zentrum den freistehenden Plüss bediente. Dieser bekundete keine Mühe, das Spiel mit dem 3:1 zu entscheiden.

Dem Team von Kurt Feuz ist es gelungen auf die 0:4 Niederlage in Zug zu reagieren, auf Grund der späten Tore ist der Erfolg zwar etwas glücklich, aber auf Grund der zweiten Halbzeit ist er sicherlich nicht unverdient. Das letzte Vorrunden Spiel geht am kommenden Sonntag (15. November, 2015 14:30 Uhr) ebenfalls auf Sandreutenen gegen den FC Solothurn über die Bühne.


Nächstes Spiel:
Meisterschaft 1. Liga
Sonntag, 15. November 2015 14.30 Uhr Sandreutenen
FC Münsingen – FC Solothurn

Telegramm:
FC Münsingen – FC Schötz 3:1 (1:1)

SR. Ricci Yoan

Zuschauer: 400

Tore:

43. Minute 1:0 Christen
45. Minute 1:1 Saliu
88. Minute 2:1 Gasser
89. Minute 3:1 Plüss

Münsingen spielte in folgender Formation:
Müller – Rothen (65. Plüss), Mumenthaler, A. Dreier, Funaro - Selmani, Frey, Aegerter, Lavorato (90. Erzinger) – Christen (70. Brändle), Gasser


Bemerkungen
Strahm, Salihi und Suter verletzt, M. Dreier und Schenkel im Ausland
A. Dreier (42.) auf Seiten FCM verwarnt.

Resulate

Autor:A. Perlini, FC Münsingen

Kommentare

Noch 0 Zeichen
Mit dem Absenden Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass sich die Redaktion vorbehält, Kommentare zu kürzen oder nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische oder unsachliche Kommentare. Kommentare mit offensichtlich falschen Namen werden abgelehnt.