Cantica Nova, Oratorienchor Worb

Kurztext:Cantica Nova


Der Oratorienchor Cantica Nova Worb ging 1988 aus dem Zusammenschluss des Frauen- und Männerchors Worb hervor. Bis 2001 trat er unter dem Namen Gemischter Chor Worb auf. Seit seinem Bestehen hat sich sein musikalisches Wirken unter dem Dirigenten Christoph Moser kontinuierlich weiter entwickelt.

 

Aufgrund dieser Neuausrichtung drängte es sich auf, nach einem neuen Namen für den Chor zu suchen. Cantica Nova steht für die gewählte Musik in den Konzerten und Gottesdiensten. Im Vordergrund steht die Konzertreihe jeweils im Juni, auf welche sich die rund 65 Sängerinnen und Sänger intensiv vorbereiten. Im Laufe der Jahre hat sich dabei eine schöne und gut eingespielte Zusammenarbeit mit dem Huttwiler Kammerorchester entwickelt. Dank der erweiterten Dirigententätigkeit von Christoph Moser ergab sich für den Oratorienchor Cantica Nova Worb die Möglichkeit, gemeinsam mit dem Gesangverein Olten auftreten zu können.

 

Der Oratorienchor Cantica Nova Worb weist heute eine sehr vielfältige musikalische Tätigkeit auf. Nebst den grossen Konzerten in Worb und in Olten engagiert sich der Chor traditionell mit Auftritten an Gottesdiensten in den Kirchen Worb und Rüfenacht. Bisweilen werden weitere Möglichkeiten für Konzerte im Zusammenhang mit den jährlich geplanten Chorreisen angestrebt. Diese bringen Gelegenheiten zum Kennenlernen anderer Chorgemeinschaften und zu gemeinsamen Auftritten. Die Chorgemeinschaft setzte sich in den vergangenen Jahren grosse Werke ins Programm und wird die Reihe fortsetzen: Messias (Haendel), Die Schöpfung (Haydn), Elias, Paulus (Mendelssohn). Im Oratorienchor Cantica Nova Worb ist allseits ein erfreulich grosses Engagement spürbar und dies ist wohl auch Grund für die ausserordentlich gute Stimmung unter den Sängerinnen und Sängern des Chores.

Kontakt:

Herbert Müller
Rüfenachtstrasse 117
3075 Vielbringen
Tel: 031 839 91 33
Mail: mh.vielbringen@bluewin.ch

Kommentare

Noch 0 Zeichen
Mit dem Absenden Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass sich die Redaktion vorbehält, Kommentare zu kürzen oder nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische oder unsachliche Kommentare. Kommentare mit offensichtlich falschen Namen werden abgelehnt.