Fussball 1. Liga - Münsingen gewinnt das erste Meisterschaftsspiel 2016 gegen Black Stars aus Basel mit 2:1

Kurztext:Münsingen war 60 Minuten das bessere Team und lag durch Treffer von Lavorato (22.) und Christen (46.) verdient mit 2:0 in Führung. Doch dann verkürzten die Baseler durch Rodriguez in der 65. Minute. Die Gäste wurden stärker und der FCM wurde in der Defensive stark gefordert. Nach 5 langen Nachspielminuten war der Sieg der Aaretaler dann aber schliesslich doch im Trockenen.

Während die Basler am vergangen Wochenende ihr Spiel auf dem heimischen Kunstrasen gegen Wangen mit 2:0 gewinnen konnten, wurde das Spiel von Münsingen auf Grund der schlechten Terrain-Verhältnisse in Buochs abgesagt. Münsingen brauchte aber nicht lange, um in den Meisterschaftsrhythmus zu finden. Bereits in der 8. Minute setzte sich der wirblige Lavorato auf der linken Seite durch und Christen verpasste die Hereingabe im Zentrum nur um Weniges. 4 Minuten später musste die Gäste-Abwehr erneut eine brenzlige Situation klären, als ein Ball zentral vor das FCB-Tor gespielt wurde. Die Gäste standen in der 17. Minute einem Treffer erstmals recht nahe. Allerdings stand der freistehende Basler vor dem Tor von Müller bei seinem Abschluss im Abseits. Es folgte eine Direktabnahme von Mumenthaler nach einem Eckball, die nur um eine Handbreite zu hoch angesetzt war, ehe in der 22. Minute der erste Torjubel auf Sandreutenen zu hören war. Gasser gewann auf der rechten Seite gleich mehrere Zweikämpfe und passte ins Zentrum zu Lavorato. Dieser konnte das Leder mit der Fussspitze ins Tor ablenken. Vier Zeigerumdrehungen später bot sich den Gästen die Ausgleichschance. Mit einem weiten Ball wurde die FCM-Defensive ausgehebelt, aber der Basler Stürmer setzte seine Direktabnahme über das Tor. Im Anschluss an einen Eckball kam Schenkel in der 32. Minute zu einem Abschluss aus 20 Metern. Sein satter Schuss wurde wie in einem Flipperkasten hin und her abgelenkt, landete aber am Ende nicht zum 2:0 im Netz.

Die zweite Hälfte war noch keine 30 Sekunden alt, als Christen halb rechts im Strafraum angespielt wurde. Blitzschnell erkannte er seine Abschlusschance und schoss direkt diagonal via den linken Torpfosten das 2:0. 10 Minuten später schien der dritte Treffer perfekt. Lavorato flankt von Links auf den Kopf von Gasser, der das rechte Lattenkreuz avisierte. Doch Erovic im Tor der Basler verhinderte den K.O.-Schlag mit einer mirakulösen Parade. Es folgte die verhängnisvolle 65. Minute. Der junge Rothen stand bei der Flanke von der rechten Seite 1 Meter falsch zum Basler Topskorer Rodriguez, der mit seiner Direktabnahme Müller zum 2:1 bezwang. Nun witterten die Gäste ihre Chance und verstärkten die Offensive. Diese Spielweise offerierte den Aaretalern immer wieder Konterchancen. So auch in der 76. Minute, als Mumenthaler mit seinem Lob nur knapp die Entscheidung verpasste. In der 93. Minute hatte der eingewechselte Brändle einen Energieanfall und setzte sich auf der rechten Seite gegen mehrere Gegner durch. Sein Pass fand in der Mitte den heranstürmenden Erzinger, der den leicht aufspringenden Ball zwar lehrbuchmässig gegen die Laufrichtung des Torwarts schoss, doch irgendwie gelang es Erovic, auch diesen Ball noch zu blockieren. Schliesslich war man auf Seiten der Aaretaler froh, als der Schiedsrichter nach 95. Minuten das Spiel endlich abpfiff.
Mit diesem Erfolg bleibt der FCM weiter an der Spitze. Am kommenden Wochenende geht es nun darum, sich bei Wangen für den Schweizercup 2016/2017 zu qualifizieren. Am Mittwoch vor Ostern gastiert dann der FC Thun aus der Super League zu einem Testspiel auf Sandreutenen bevor dann nach Ostern gleich zwei englische Wochen hintereinander anstehen.


Nächstes Spiel:
Qualifikation Schweizercup 2016/2017 1. Liga
Sonntag, 20. März 2016 14.30 Uhr
FC Wangen bei Olten - FC Münsingen

Telegramm:
FC Münsingen – FC Black Stars 2:1 (1:0)

SR. Huber Michael

Zuschauer: 200

Tore:

22. Minute 1:0 Lavorato
46. Minute 2:0 Christen
65. Minute 2 :1 Rodriguez


Münsingen spielte in folgender Formation:
Müller – Rothen, M. Dreier, Schenkel, Funaro - Christen (81. Salihi), Mumenthaler, Selmani, Lavorato (85. Brändle)– Plüss (72. Erzinger), Gasser


Bemerkungen
Strahm, Aegerter, Karrer, Frey und Suter verletzt, A. Dreier gesperrt
Lavorato (85.) auf Seiten FCM verwarnt

Autor:A. Perlini

Kommentare

Noch 0 Zeichen
Mit dem Absenden Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass sich die Redaktion vorbehält, Kommentare zu kürzen oder nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische oder unsachliche Kommentare. Kommentare mit offensichtlich falschen Namen werden abgelehnt.