Fussball 1. Liga - Münsingen ohne Wettkampfglück, erste Niederlage in der Rückrunde, 0:3 beim FC Thun U21

Kurztext:Nach dem der FC Münsingen es in der halben Stunde verpasst hat, in Führung zu gehen, fiel das 1:0 für die Thuner völlig überraschend. Es folgte zwei Minuten vor der Pause in Form einer gelb-roten Karte ein weiterer Tiefschlag für die Aaretaler. Die spielstarken Oberländer nutzen nun ihrer spielerische Klasse aus und erhöhten in der 70. und 81. Minute auf 3:0. Die erste Niederlage in der Rückrunde für den FCM war Tatsache.

Wie in der Vorwoche präsentierte sich die Verletztenliste beim FC Münsingen. Auch für das Derby gegen Thun musste Tainer Feuz auf sieben Kaderspieler verzichten. Aber wie gegen den FC Muri traten die Aaretaler in der Anfangsphase sehr kontrolliert auf und kamen bereits in der 9. Minute dem Führungstreffer sehr nahe. Gasser brachte auf engstem Raum drei Meter vor der Torlinie den Ball unter Kontrolle uns schoss ihn scharf am geschlagenen Thuner Schlussmann vorbei an die Lattenunterkannte. Fünf Minuten später spielte Suter einen genialen Pass aus dem Abwehrzentrum direkt in den Lauf von Gasser. Dieser zog bedrängt von zwei Thunern zentral alleine gegen den Torhüter, der in diesem Duell schliesslich die Oberhand gewann. Kurz vor Ablauf der ersten halben Stunde versuchte es Plüss mit einem satten Weitschuss, der aber auch vom Thuner Goli pariert wurde. Im Gegenzug setzte sich am linken Flügel der junge Thuner Stürmer durch und flankte scharf auf die 5-Meterlinie wo Markovic zum 1:0 einköpfte. Dieses Tor gab den Thuner viel Selbstvertrauen und das Spiel verlief vorerst ausgeglichen weiter. Zwei Minuten vor der Pause zeigte der Schiedsrichter Suter die zweite gelbe Karte und schickte diesen vorzeitig unter die Dusche. Während die zweite gelbe Karte zu keinen Diskussionen Anlass gab, war die Erste für ein Foul, das in 90 Minuten mehrfach vorkommt sehr hart.

In den zweiten 45 Minuten konnten die Thuner ihre Ueberzahl nutzen und erspielten sich in regelmässigen Abständen weitere Torgelegenheiten. In Minute 70. verlor das Mittelfeld einen Zweikampf und das Leder wurde zur Steilvorlage für Markovic, der alleine gegen Karrer diesem keine Chance gab und auf 2:0 erhöhte. Nun war das Derby entschieden. Das schön heraus gespielte 3:0 neun Minuten vor dem Ende erneut durch Markovic war noch eine Dreingabe. Damit war die erste Niederlage in der Rückrunde für den FC Münsingen Tatsache.

Durch diesen Sieg konnten sich die Thuner von den Abstiegsplätzen weiter entfernen, die Aaretaler bleiben weiterhin auf Platz 1. In den beiden folgen Heimspielen gegen Wangen und YB U21 gilt es nun weitere Punkte für die Teilnahme an den Aufstiegsspielen zu sammeln.

 

 

Nächstes Spiel:

Meisterschaft 1. Liga

Sonntag 1. Mai 2016   14.00 Uhr Sandreutenen   

FC Münsingen – FC Wangen bei Olten

 

Telegramm:

FC Thun U21 - FC Münsingen 3:0 (1:0)

 

SR. Ljatifi

 

Zuschauer:  250

 

Tore:

 

30. Minute 1:0  Markovic

70. Minute 2:0  Markovic

81. Minute 3:0  Markovic

 

 

Münsingen spielte in folgender Formation:

Karrer – Strahm, Suter, Aegerter, Frey -  Brändle, Mumenthaler, Erzinger (59. M. Dreier), Christen – Plüss (81. Martignoni), Gasser

 

 

Bemerkungen

Rothen, A. Dreier, Lavorato, Funaro und Salihi verletzt, Selmani und Schenkel abwesend Ausland

Erzinger (34.) auf Seiten FCM verwarnt, Suter (38. + 43.) mit gelb-rot des Feldes verwiesen

 

Autor:A. Perlini

Kommentare

Noch 0 Zeichen
Mit dem Absenden Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass sich die Redaktion vorbehält, Kommentare zu kürzen oder nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische oder unsachliche Kommentare. Kommentare mit offensichtlich falschen Namen werden abgelehnt.