Fussball 3. Liga - Emotionaler Abstiegsfight zwischen Konolfingen und Oberdiessbach endet torlos

Kurztext:In einem hartumkämpften Derby-Spiel trennten sich die beiden abstiegsgefährdeten Mannschaften aus Konolfingen und Oberdiessbach torlos.

Pünktlich zum Anpfiff der Partie öffnete Petrus die Schleusen und verlieh damit diesem Abstiegskampf-Derby den richtigen Rahmen. Beide Teams schienen sich von Beginn weg der grossen Bedeutung dieses Matchs bewusst zu sein und so wurden in der Defensive keine Risiken eingegangen und die Bälle öfters ins Aus gedroschen. Trotzdem gelang den Gästen aus dem Nachbardorf der Start in die Partie besser und das Spielgeschehen spielte sich mehrheitlich in der Hälfte der Konolfinger ab.

Erstmals gefährlich wurde es jedoch erst nach 20 Minuten, als Goalie Lingg einen Rückpass aus der Verteidigung direkt in die Füsse des Oberdiessbacher Stürmers spielte. Dieser hatte jedoch Mühe den Ball unter Kontrolle zu bringen und so konnte der Schuldige seinen Fehler selber wieder ausbügeln.

Ab Mitte der ersten Halbzeit kamen auch die Konolfinger besser ins Spiel. Vor allem die Flügelzange über die wirbligen Avdimetaj und Hussein wusste sich immer wieder in Szene zu setzen und über die Seiten durchzubrechen. In der Mitte fehlte jedoch dann der Abnehmer, beim neuformierten Stürmerduo Bühlmann / Kunfermann passte die Abstimmung noch nicht. Kurz vor der Pause klappte es dann aber für einmal, als Kunfermann  nach einem Tempovorstoss über die Seite von Avdimetaj alleine aus aussichtsreicher Position vor dem Gästetorhüter auftauchte. Zum Ärger der Konolfinger gelang es ihm nicht den Ball im Tor unterzubringen und damit den so wichtigen Führungstreffer zu erzielen.
 
Auch nach der Pause kamen die zahlreichen Zuschauer eine zähe Partie mit vielen Zweikämpfen und Foulspielen zu sehen. Torchancen blieben dabei Mangelware. Mit der aufkommenden Härte wurde auch der Ton gegenüber dem Schiedsrichter rauer. Dieser hatte eine schwierige Partie zu leiten und agierte dabei zu unsicher um das Geschehen zu beruhigen. Trotzdem muss auch erwähnt werden, dass das Auftreten einiger Akteure auf dem Feld, aber vor allem auch am Spielfeldrand absolut inakzeptabel war und so nicht auf einen Sportplatz gehört. In diesem Zusammenhang sollten sich einige Spieler, Trainer aber auch Zuschauer ernsthaft überlegen ob sie sich in Zusammenhang mit Fairplay, Anstand und Vorbildfunktion gegenüber Junioren wirklich in dieser Form präsentieren wollen.
 
Trotz allem wurde auch noch Fussball gespielt. Und dort waren es wieder die Konolfinger welche Mitte der zweiten Hälfte zu einer hundertprozentigen Chance kamen. Hussein hatte sich auf der Seite gegen mehrere Gegenspieler durchgesetzt und den Ball scharf in die Mitte geflankt. Dort stand der eingewechselte Reusser perfekt, setzte zum Flugkopfball an, verfehlte das Tor jedoch um Zentimeter. Die Gäste konnten sich nun kaum noch aus der Umklammerung lösen und schlugen die Bälle nur noch weit und hoch in die gegnerische Hälfte. Und so hatten sich nach 89 Minuten alle mit dem 0:0 zufrieden gegeben. Doch eine Chance bot sich dem „Zwöi“ noch. Der nur Sekunden zuvor eingewechselte Vuille profitierte von einem Missglückten Ausflug des Gäste-Goalies und konnte aus 15 Metern alleine auf das verwaiste Tor losziehen. Im Eifer des Gefechts entschied er sich nicht lange zu fackeln und direkt auf das Goal zu schiessen. Der Schuss missglückte aber und so konnte ein Gästeverteidiger auf der Linie klären.
 
Schade, aus den drei hundertprozentigen Chancen hätte man mehr herausholen sollen. Leider gelang dies jedoch nicht und so sind es weiterhin sechs Punkte, welche die beiden Teams in der Tabelle trennen. Mit einer englischen Woche (Dienstag auswärts in Biglen und Samstag auswärts in Interlaken) bietet sich den Konolfingern jedoch bereits in den nächsten Tagen die Möglichkeit weitere Punkte zu holen und sich baldmöglichst aus der Abstiegszone zu verabschieden. Dafür braucht es jedoch noch ein ganzes Stück Arbeit und vor allem eine bessere Chancenverwertung.

Matchtelegramm:

FC Konolfingen II - FC Oberdiessbach = 0:0
 
Sportplatz Inseli, Konolfingen - 80 Zuschauer.
 
FC Konolfingen
Lingg, Knecht T., Freyer, Wisler, Böhlen, Avdimetaj, Knecht K., Schneiter K., Hussein, Bühlmann (89. Vuille) , Kunfermann (58. Reusser).
 
 

Autor:kk, FC Konolfingen

Kommentare

Noch 0 Zeichen
Mit dem Absenden Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass sich die Redaktion vorbehält, Kommentare zu kürzen oder nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische oder unsachliche Kommentare. Kommentare mit offensichtlich falschen Namen werden abgelehnt.