Oberdiessbach - Dreimal Männer-Jazz und einmal Frauenpower-Blues

Kurztext:Dreimal Jazz, einmal Blues: Die Open-Air-Castle-Jazz- und -Bluestage bieten erneut einen vierten Konzertabend im Schlosspark - mit der Bluessängerin Lilly Martin.

Galerie
Blues und Soul am Freitag: Die New Yorkerin Lilly Martin und ihre Band bringen den Blues in den Schlosspark. Sabine Rock. (Bild: Sabine Rock)

Sechzehn Jahre ist es her, dass die beiden Freunde ihre Idee aus einer Laune heraus verwirklicht und ein mehrtägiges und längst beliebtes Stelldichein von Musikfans aus nah und fern geschaffen haben. Damals fanden sich der Oberdiessbacher Schlossherr Sigmund von Wattenwyl und der Thuner Jazzer Hans Fankhauser in ihrer Schwärmerei für den Rhythmus und für laue Sommerabende in bestgelaunter Gesellschaft – und machten Nägel mit Köpfen. Seither gibt es die Castle-Jazztage im Schlosspark – und seit letztem Jahr sogar mit einem vierten Konzert.

«Der zusätzliche Abend mit Blues statt Jazz ist beim Publikum im letzten Jahr euphorisch aufgenommen worden – mit der eindringlichen Bitte, diese Erweiterung unbedingt beizuhalten», freut sich OK-Präsident Sigmund von Wattenwyl.

Lilly Martin bringt den Blues

So kommt es, dass auch die 16. Open-Air-Castle-Jazz- und -Bluestage, die vom 23. bis zum 26. Juni über die Bühne gehen, bereits mit einem Konzert am Donnerstag starten. Die Swinging Forties Jazz Band eröffnet das Festival um 19.30 Uhr. Die sieben Musiker zelebrieren Jazz, Blues, Dixieland und Swing. Am Freitagabend bringt Lilly Martin und ihre Band den Blues in den Schlosspark. Die New Yorkerin mit kubanischen Wurzeln lebt in der Schweiz und mischt in der hiesigen Musikszene als Sängerin mit Erfolg und Auszeichnungen mit.

Die Zürcher Band The Harlem Ramblers wird in Oberdiessbach das Samstagspublikum mit Dixieland, Swing, Evergreens und Blues von den Bänken reissen. Ihre Erfahrung bringen sie mit von Fernseh- und Galaauftritten, Kreuzfahrten sowie Gastspielen in der ganzen Welt.

Abschluss mit der Hausband

Am Sonntag beendet wie üblich die legendäre Thuner White Sox Jazzband die 16. Castle-Jazz- und -Bluestage – wegen des Bandleaders und OK-Mitglieds Hans Fankhauser auch etwa als «Hausband des Schlosses» aufgezogen. Vor ihrem Konzert, welches um 12.30 Uhr beginnt, sorgen die sechs Musiker für die rhythmischen Blues- und Gospelklänge am Gottesdienst. Diesen führt die reformierte Kirchgemeinde um 10 Uhr zum vierten Mal im Schlosspark durch.

Die Grill- und Getränkestände sind an den drei Abenden ab 18.15 Uhr in Betrieb, während die Konzerte jeweils um 19.30 Uhr starten. «Beschwingte Musik, gediegenes Ambiente und leckere Gastronomie», freut sich Sigmund von Wattenwyl auf die vier Abende in Reich seiner Familiendynastie, «gehören auch dieses Jahr zu unseren bewährten und beliebten drei Pfeilern.»

[i] Mehr Infos: www.castlejazz.ch. Kein Vorverkauf, keine Reservationen, nur Tageskasse.

Autor:Franziska Streun, Berner Zeitung BZ

Kommentare

Noch 0 Zeichen
Mit dem Absenden Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass sich die Redaktion vorbehält, Kommentare zu kürzen oder nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische oder unsachliche Kommentare. Kommentare mit offensichtlich falschen Namen werden abgelehnt.