Oberdiessbach – "Unterwegs zu einer altersfreundlichen Gemeinde"

Kurztext:Wie sieht eine zukunftsträchtige Alterspolitik aus? Seit rund zwei Jahren beschäftigen sich Bürgerinnen und Bürger der Gemeinden Oberdiessbach, Linden, Herbligen und Brenzikofen mit dieser Frage. Im September wird der Stand der Projekte präsentiert und ein Verein gegründet.

Die Diskussion zur Alterspolitik wurde vor rund zwei Jahren durch eine Spurengruppe angestossen. Nach einem Workshop im November 2014 und einem öffentlichen Abend im April 2015 entstanden sechs Arbeits- und Projektgruppen. In diesen vertieften Bürgerinnen und Bürger der Gemeinden des Regionalen Sozialdienstes Oberdiessbach (RSD) einzelne Aspekte und riefen erste Projekte ins Leben.

Verein "Seniorennetzwerk" wird gegründet

Wie die Gemeinde Oberdiessbach mitteilt, genehmigten die Gemeinderäte der RSD-Gemeinden im Mai als Grundlage für das weitere Vorgehen das aktualisierte Altersleitbild 2016, eine Leistungsvereinbarung mit dem Seniorenrat (Vereinsvorstand) und den Beitritt zum künftigen Verein "Seniorennetzwerk" der Gemeinden Brenzikofen, Herbligen, Linden und Oberdiessbach.

Am Mittwoch, 7. September stellen die beteiligten Gruppen an einer Informationsveranstaltung den aktuellen Stand ihrer Arbeit vor. Im Anschluss findet die Gründungsversammlung des Vereins „Seniorennetzwerk“ statt.

[i] Die Informationsveranstaltung für die Bevölkerung von Brenzikofen, Herbligen, Linden und Oberdiessbach findet am Mittwoch, 7. September 2016, von 20 Uhr bis 21.30 Uhr im „Kastanienpark“, Oberdiessbach statt.


[i]Siehe auch den News-Bericht „‘Altersfreundliche Gemeinden‘: Spurgruppe lädt zum Infoabend ein“ vom 22.04.15

Autor:pd/et, info@bern-ost.ch

Kommentare

Noch 0 Zeichen
Mit dem Absenden Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass sich die Redaktion vorbehält, Kommentare zu kürzen oder nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische oder unsachliche Kommentare. Kommentare mit offensichtlich falschen Namen werden abgelehnt.