Galerie anzeigen

Galerie
Martin Blaser vor der Visualisierung seines Bauwerks. Ungefähr ab dem Jahr 2017 sollen hier Seniorinnen und Senioren wohnen und bedarfsgerecht betreut werden. (Bild: Res Reinhard)