• Region

Feiern trotz Corona: Das läuft in der Region am 1. August

Lange war unsicher, ob man überhaupt in irgendeiner öffentlichen Form den diesjährigen 1. August feiern können wird. Die meisten Gemeindefeiern sind mittlerweile abgesagt (BERN-OST berichtete), aber gastronomisch läuft in der Region was. Allerdings ist in der Regel Reservieren angesagt, da die Platzzahl wegen der Hygienemassnahmen beschränkt ist.

Letztes Jahr in Landiswil: Kinder tragen stolz ihre Fackeln und Lampions durch die Dunkelheit. (Bild: Archiv BERN-OST)

Frühmorgens lohnt sich ein Gang in die Bäckerei: 1.-August-Weggen in verschiedenen Ausführung gibt es bei der Bäckerei Krenger in Bolligen oder Stettlen oder bei der Bäckerei Bruderer in Wichtrach.

 

Auswärts "zmörgele" und brunchen

Für einen gemütlichen Start in den Tag empfiehlt sich aber auch zum Beispiel das Caffè Julia, welches dieses Jahr im Schlosspark Münsingen ein Pop-Up betreibt und dort das viergängiges Frühstücksmenü anbietet.

 

Auch im Caffè Pavillon in Grosshöchstetten kann man mit einem Brunch den Bundesfeiertag beginnen. Im Restaurant Mirchel wird der Brunch von volkstümlicher Musik untermalt.

 

Grill mit Aussicht

Im Stärnä Ursellen wird am 1. August grilliert, dazu gibt es ein Salatbuffet. Von der Terrasse oder vom Wintergarten aus kann man abends sicher auch gut die Feuerwerke der Umgebung geniessen.

 

Hörbares

Stichwort Feuerwerk. Für die, die es mögen: Raketen, Zuckserstock und Co. verkaufen Kläy Geschenke Ballons Papeterie in Konolfingen, Steiner Haustechnik in Wichtrach und der WOP Megastore in Worb. (Man bemerke: Dieses Jahr haben wir zwar das Coronavirus, dafür ist trotz erheblicher Waldbrandgefahr Feuriges im Freien bis jetzt nicht verboten.)

 

Für die, die Feuerwerk nicht mögen, oder genauer für Haustiere, die es nicht mögen: Die Drogerie Fehr hat ein "Anti Angst"-Spray im Angebot.

 

Gutes für die (menschlichen) Ohren gibt es übrigens am 1. August sicher in der Kirche Grosshöchstetten: Pfarrer Theo Leuenberger und Organist Jacques Pasquier tragen  ab 17 Uhr Texte und Melodien zum Thema Heimat vor.

 

Stilvoll geschützt

Wer am 1. August zum Beispiel den ÖV nutzt, kann sich noch einen zum Anlass passenden Mundschutz zulegen: Sandra Grimm bietet selbstgenähte Gesichtsmasken in "patriotischem rotweissem Karo-Muster" an.


Autor*in
Isabelle Berger, isabelle.berger@bern-ost.ch
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 30.07.2020
Geändert: 30.07.2020
Klicks heute:
Klicks total: