• Sport

100 Jahre: Utziger Hornusser und Vechiger Turner feiern zusammen

In diesem Jahr feiern sowohl die Hornussergesellschaft (HG) Utzigen wie auch der Turn- und Sportverein Vechigen (TSV) ihren 100-jährigen Geburtstag. Aus diesem Anlass haben sie in den letzten Tagen den Dorfkreisel in Boll geschmückt. Auch einen Teil ihrer Jubiläumsfestivitäten bestreiten sie gemeinsam.

Gemeinschaftswerk: Die HG Utzigen und der TSV schmückten zusammen den Dorfkreisel in Boll anlässlich ihrer beiden 100-Jahr-Jubiläen. (Bilder: Stephan Habegger)
Unverkennbar: Die HG Utzigen gestaltete ihre Kreiselseite mit ihren beiden Logos und einem Bock.
Tüpfelchen auf dem "I": Die HG Utzigen setzte dem Baum auf dem Kreisel ein Windrädchen mit ihrem Logo auf.
Stattete dem Lager des Turngeräteherstellers Alder & Eisenhut einen Besuch ab: Der TSV schmückte seine Kreiselseite mit alten Turngeräten.

Eine Installation mit drei Ansichten ziert den Kreisel in Boll seit wenigen Tagen. Je eine Seite hat jeder der beiden Vereine für sich geschmückt. "Wir haben einen Bock und unser Logo aufgestellt, der TSV Turngeräte", sagt Stephan Habegger, Präsident der HG Utzigen.

 

Während man die Seite der Hornusser anhand ihres Schriftzugs sofort eindeutig identifizieren kann, muss man auf der Seite des TSV dessen Logo kennen. "Wir haben unsere Seite nicht gross angeschrieben, weil wir die Leute neugierig machen wollten", erklärt TSV-Präsident Adrian Wälti.

 

Die gemeinsame Seite der Kreisel-Dekoration zieren die Trikots der beiden Vereine und bei den Hornussern zusätzlich angenagelte Nousse. Was noch fehlt sind die Beleuchtung und der Blumenschmuck des Kreisels, welche in den nächsten Tagen installiert werden.

 

Schlitteltag und Jahrhundertspiele als gemeinsame Projekte

Als sie gemerkt hätten, dass beide Vereine im selben Jahr das 100-jährige Jubiläum feiern, hätten sie beschlossen, zusammenzuspannen, sagen die beiden Vereinspräsidenten. Daraus hat sich einerseits anfang Jahr ein Schlitteltag ergeben, andererseits führen die beiden Vereine am 7. September die sogenannten "Jahrhundertspiele" durch.

 

"Die Jahrhundertspiele sind ein Gemeinschaftswerk beider Vereine", sagt Wälti. Verantwortliche von beiden Seiten hätten die Spiele für die zu bewältigenden Posten ausgesucht und betreuten diese am Tag gleichermassen. Dabei werde es von Maitannli-Stellen bis Härdöpflegraben verschiedene Aufgaben im Stil von "Spiel ohne Grenzen" geben. "Es zählt weniger die sportliche Leistung, als das Geschick", sagt Wälti. Der Parcours, der über diverse Standorte in ganz Boll führt, kann von Gruppen von vier bis sechs Personen – Kindern wie Erwachsenen – absolviert werden.

 

TSV: Abendfüllende Turn-Show zum Jubiläum

Die Jahrhundertspiele finden ausserdem am zweiten Tag der zweitätigen Jubiläumsfeier des TSV statt. "An beiden Tagen zeigen wir abends eine zweistündige Turn-Show, am Samstagnachmittag findet zudem der Family Day mit Spielen und Unterhaltung für Kinder und Familien statt", sagt Wälti. Danach wird bis in die frühen Morgenstunden zu Live-Musik getanzt.

 

Das 100-Jahr-Jubiläum mit dem Verein zu feiern, sei ein schönes Gefühl, sagt Wälti. "Es sind alle topmotiviert und intensiv am üben", sagt er. Seit mehreren Jahren hat der TSV keinen Turnunterhaltungsabend mehr gemacht. Insofern ist die Jubiläums-Show etwas Spezielles für die verschiedenen Kinder- und Erwachsenenriegen. "Die Show ist in einen theatralischen Rahmen eingebettet und steht unter dem Motto 'Öich zeige mer s'", so Wälti.

 

HG Utzigen: Ligaabstieg verdaut und schon wieder in Feierlaune

Auch Habegger freut sich, das Jubiläum mit seinem Verein zu feiern. "Da wurde gute Arbeit geleistet, dass der Verein 100 Jahre besteht", sagt er. Den kürzlichen Abstieg aus der NLA in die NLB habe der Verein bereits gut verdaut. Im letzten Spiel der Schweizer Meisterschaft trat die HG Utzigen gegen den Nachbarverein aus derselben Gemeinde, die HG Wäseli, an. Während Wäseli sich den zweiten Platz sicherte, bedeutete die Niederlage der HG Utzigen ihren Ligaabstieg. "Wir haben mit Wäseli nach dem letzten Spiel noch den Abschluss der Meisterschaft gefeiert. Die Positionen waren zweitrangig", sagt Habegger dazu.

 

Nun freue er sich auf die bevorstehenden Hornusserfeste zum Jubiläum. Diese werden am letzten Wochenende im September und den zwei ersten im Oktober stattfinden. "Am 27. September veranstalten wir zudem einen Jubiläumsabend mit verschiedenen Gästen aus anderen Vereinen und der Politik", so Habegger. Er rechnet inklusive der eigenen Vereinsmitglieder mit rund 300 Gästen. Auf den eigentlichen Gründungstag ihres Vereins am 16. September wird die HG Utzigen unter sich auf dem Hornusserplatz anstossen.

 

[i] Zur Jubiläums-Webseite des TSV

[i]  Zur Webseite der HG Utzigen


Autor
Isabelle Berger, isabelle.berger@bern-ost.ch
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 12.08.2019
Geändert: 12.08.2019
Klicks heute:
Klicks total: