• Region

5. Tannenbaumwerfen in Konolfingen: "Mit Schwung – das ist mein Motto"

Am Samstagvormittag fand bei der Annahme Grünabfälle in Konolfingen das fünfte jährliche Tannenbaumwerfen der BDP Konolfingen statt. Mit dabei war auch TeleBärn-Moderatorin und BDP-Politikerin Michelle Renaud.

(Video: Lina Schlup)
Laura Liechti gewinnt die Kategorie Kinder (Bilder: Sandra Pfyffer Briker)
Jonathan Zafrani und gewann in der Kategorie „Männer“.
Michelle Renaud im Einsatz.
Die Teilnehmer trotzten dem Schnee.
Jeder hatte seine eigene Technik.

Zum fünften Mal in Folge lud die BDP Konolfingen zum etwas anderen Entsorgen der Weihnachtsbäume ein. 33 Personen meldeten sich, trotz Schnee und Kälte, für den Wettbewerb an und demonstrierten bei Schneefall die unterschiedlichsten Wurftechniken.

 

Mit Schwung

Mit dabei, war auch Moderatorin Michelle Renaud. Die 43-jährige Emmentalerin hört nach fast 20 Jahren bei TeleBärn auf und will im Herbst 2019 für die BDP in den Nationalrat. Hat sie Tipps für einen gelungenen Tannenbaumwurf? "Möglichst mit Schwung und einfach mal machen. Das ist auch mein Lebensmotto. Wir müssen die Dinge mutig angehen. Angst ist ein schlechter Ratgeber – auch in der Politik", sagt Renaud.

 

Vorsätze fürs neue Jahr

"Eigentlich habe ich keine grossen Vorsätze für 2019. Ich hoffe auf gute Gesundheit für meine Familie, Freunde und mich selber", sagt Sandra Pfyffer Briker, Leiterin der BDP Ortsgruppe Konolfingen und Vorstand der BDP Kiesental.

 

Reto aus Konolfingen hat konkretere Vorstellungen. "Ich habe im Juni mit Schwingen angefangen und ich hoffe, dass mir dort auch etwas gelingt", sagt der Schüler.

 

Um rund 11:30 Uhr war die Veranstaltung dann zu Ende. Die Gewinner der jeweiligen Kategorien bekamen ein Glas Honig und ein Erinnerungsfoto. 

 

Die Resultate:

Jonathan Zafrani gewinnt mit einem Wurf von 9.60 Meter in der Kategorie „Männer“.

Bei den „Frauen“ machte Doris Frank das Rennen mit 5.90 Metern.

In der gemischten Kategorie „Kinder“ entschied Laura Liechti den Wettstreit mit einer Wurfweite von 9 Metern mit dem „Kinderbaum“ sowie 5.70 mit dem „Frauenbaum“.


Autor
Lina Schlup, lina.schlup@bern-ost.ch
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 07.01.2019
Geändert: 07.01.2019
Klicks heute:
Klicks total: