• Sport

Automotorsport - Marcel Steiner vor dem Saisonstart

Quelle
Wochen-Zeitung

In Roggwil am Indoor-Auto-Sprint startete Marcel Steiner aus Oberdiessbach zur Saison 2013. Am Rechberg (Berg-EM) geht es dann so richtig zur Sache und die Berg-CH-Meisterschaft startet am 30. Juni in Reitnau.

62ff8d7bf044239d36ae12816ab0cae3.jpg
62ff8d7bf044239d36ae12816ab0cae3.jpg
Nach einer langen Winterpause und diversen Wartungsarbeiten am Rennwagen startete Marcel Steiner und sein Team anfangs April im Race Inn in Roggwil am Indoor-Auto-Sprint. Dieses erste Rennen fand auf der Indoor-Kartbahn statt und Steiner startete für einmal nicht in seinem aktuellen Osella FA30 Zytec, sondern im seit rund zwei Jahren «pensionierten» Martini-BMW. «Dem Fahrzeug tat diese Ausfahrt sehr gut», erklärt Marcel Steiner. «Auch sein Sound in der Halle tönte sehr gut!»

Von Beginn weg dabei


«Anders als im Vorjahr im Osella, konnte ich in diesem Jahr bereits im ersten Training ein gutes Tempo angehen und gleich die Bestzeit markieren», blickt Steiner zurück. Leider war für Steiner dann aber keine grosse Steigerung mehr möglich und die Konkurrenz rückte immer näher. Im entscheidenden Finale mit zwei gezeiteten Runden schaffte der Oberdiessbacher dann aber nochmals eine Steigerung und sicherte sich damit den Sieg. Steiner gewann diesen Saisonstart in Roggwil vor Bruno Iannello auf Lancia S4 und Neel Jani auf Trabusa-Traband bestückt mit einem Hayabusa-Motorradmotor.

Testtage in Bresse


Am 12. und 13. April standen beim Oberdiessbacher die Testtage in Bresse (F) mit dem Osella FA30 auf dem Programm. Nach anfänglichen Problemen mit dem Zytec-Motor, er lief nicht auf allen Zylindern rund, ging es am Nachmittag ein erstes Mal mit voller Power auf Zeitenjagd. «Leider begann es aber wieder zu regnen und damit beendeten wir den ersten Testag», sagt Marcel Steiner. Am Sonntag endeten die Tests dann aus Sicht des Teams sehr zufriedenstellend. «Alles in allem gelungene Tests. Wir konnten auch einiges ausprobieren in Sachen Fahrwerk und Aerodynamik», gibt sich Steiner zufrieden.

Das erste «richtige» Rennen bestreitet der Oberdiessbacher nun am kommenden Wochenende im Rahmen der Berg-Europameisterschaft am Rechberg in Österreich. Am 1. und 2. Juni folgt dann Rennen zwei dieser Meisterschaft in Ecce Homo (Tschechien). Diese Rennen brächten eine Standortbestimmung im Feld der besten Bergfahrer in Europa, freut sich Steiner. «So hoffe ich, auch im 2013 an meine Erfolge anknüpfen zu können», sagt Steiner zuversichtlich. Dreimal in Folge holte sich der Oberdiessbacher unter anderem den Titel des Schweizer Bergmeisters. Der Kampf um diesen Titel wird am 30. Juni lanciert und dafür hat sich auch Marcel Steiners Konkurrenz wieder verstärken können.

Der Rennkalender 2013

27./28. April: Rechberg (A), Berg-EM. 1/2. Juni: Ecco Homo (Tsch), Berg-EM. 30. Juni: Reitnau (Berg-CH). 6./7. Juli: La Roche-La Berra (Berg-CH). 27./28. Juli: Glasbach (D), Berg-WM. 3./4. Aug.: Osnabrück. 17./18. Aug.: St. Ursanne (Berg-CH). 24./25. Aug.: Oberhallau (Berg-CH). 7./8. Sept.: Gurnigel (Berg-CH). 21./22. Sept.: Hemberg (Berg-CH). 5./6. Okt.: Mickhausen (D).

Autor*in
M. Burri / Wochen-Zeitung
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 25.04.2013
Geändert: 25.04.2013
Klicks heute:
Klicks total: