• Wirtschaft

Badi-Beizli Biglen: "Ich bin froh, öffnen zu können"

Am kommenden Freitag geht das Badi-Beizli Biglen wieder auf. Obwohl es komplizierter werde, freut sich Wirtin Ursula Etzensperger darauf. Mit der Wiedereröffnung des Badi-Beizli hat Biglen auch wieder immerhin ein offenes Restaurant.

"Wir freuen uns auf jeden Fall": Ursula Etzensperger macht das Bigler Badi-Beizli demnächst wieder auf,...
... Barbara "Babs" Streit wird die Gäste wieder bekochen, allerdings nicht wie hier an einem Spezialanlass wie dem Paëlla-Abend. (Bilder: Archiv BERN-OST / Res Reinhard)

Ab 9 Uhr morgens werden Ursula Etzensperger und Köchin Barbara "Babs" Streit ihre Gäste als erstes mit Gratis-Gipfeli "bis gnue" und abends mit Gratis-Bratwurst mit Brot verwöhnen, wie ein Flyer ankündigt. "Wir hoffen, dass die Beizli-Gäste kommen, wie auch in den vorherigen Jahren", sagt Etzensperger, die sich noch unsicher zeigt, ob die Leute unter den aktuellen Umständen das Beizli und generell die Restaurants schon wieder besuchen werden.

 

"Es wird nicht ganz gleich sein wie sonst", sagt sie. Um den geltenden Bestimmungen zur Pandemie-Eindämmung zu entsprechen, müssen auch im Badi-Beizli die Mindestabstände gewährleistet sein. "Ich werde die Distanzen einhalten, aber solange eine Schutzmaske nicht obligatorisch ist, werde ich keine tragen", sagt Etzensperger.

 

Keine Spezialanlässe

Zum Angebot des Badi-Beizli gehören üblicherweise auch spezielle Anlässe wie ein Paëlla-Abend oder ein Brunch. Diese wird es nun nicht geben. "Das ist sehr schade", sagt Etzensperger, der die Anlässe sehr lieb sind.

 

Doch auch wenn es jetzt im Betrieb komplizierter werde, betont sie: "Ich bin froh, wieder öffnen zu können." Sie und Babs Streit würden sich auf jeden Fall freuen.

 

Einzige Beiz in Biglen – wohl nicht mehr Gäste

Mit dem Badi-Beizli wird es in Biglen nun wieder eine offene Beiz haben. Das Restaurant Bären Biglen ist derzeit aufgrund der Schutzmassnahmen geschlossen. Dass sich das auf die Gästezahl des Badi-Beizli auswirkt, bezweifelt Etzensperger aber: "Letztes Jahr war der Bären auch lange zu, und jetzt ist zudem das Metzgerhüsi wieder offen."


Autor
Isabelle Berger, isabelle.berger@bern-ost.ch
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 24.05.2020
Geändert: 24.05.2020
Klicks heute:
Klicks total: